Textmarker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Textmarkers · Nominativ Plural: Textmarker
WorttrennungText-mar-ker
WortzerlegungTextMarker
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

(dicker) Stift zum farblichen Hervorheben eines Wortes oder einer Passage in einem Text
Beispiele:
Ich habe die Angewohnheit beim Lesen von Büchern, die ich mir gekauft habe, alles, was mir am wichtigsten erscheint, mit einem Textmarker anzustreichen. [Karl Ove Knausgards Bücher, 09.06.2015, aufgerufen am 14.09.2018]
In seinem Manuskript hat er die zentralen Sätze mit Textmarker hervorgehoben. [Die Welt, 18.08.2004]
Erst durch das Studium erfuhr ich, daß man mit Büchern arbeiten muß, und also unterstrich auch ich, anfangs sauber mit dem Lineal, später […] mit grellen Textmarkern und Kugelschreibern. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.12.2001]
Monate vor der Sommer-Tour kaufte er Landkarten, mit gelbem Textmarker strich er die Route an. [Der Tagesspiegel, 21.06.2001]
Im Schaukasten ist eine Bibelstelle aus dem Propheten Nahum mit rosa Textmarker herausgestrichen: Verstärke Deine Bollwerke! [Die Zeit, 12.06.1987, Nr. 25]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gelber, grüner Textmarker
in Präpositionalgruppe/-objekt: [einen Text o. Ä.] mit einem Textmarker anstreichen

Thesaurus

Synonymgruppe
Textmarker  ●  Leuchtstift  ugs. · Markierstift  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

gelb grün

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Textmarker‹.

Zitationshilfe
„Textmarker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Textmarker>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
textlinguistisch
Textlinguistik
textlich
textkritisch
Textkritik
Textmaske
Textmaterial
Textmerkmal
Textmining
Textmuster