Theaterbetrieb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Theaterbetrieb(e)s · Nominativ Plural: Theaterbetriebe
Aussprache [teˈʔaːtɐbəˌtʀiːp]
Worttrennung The-ater-be-trieb · Thea-ter-be-trieb
Wortzerlegung  Theater Betrieb
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
einzelnes Theater als Betriebsstätte oder künstlerische Einrichtung
Beispiele:
Die Luisenburg‑Festspiele sind ein großer Theaterbetrieb, derzeit arbeiten dort 116 Menschen, die gemeinsam einen Sommer lang nahezu jeden Abend 1.900 Zuschauer glücklich machen sollen. [Süddeutsche Zeitung, 22.06.2018]
In den Dreißigerjahren gab es 60 Theaterbetriebe in St. Pauli, zum Beispiel das große Varietétheater Trichter. [Süddeutsche Zeitung, 22.07.2017]
Das »Grips« [ein Theater in Berlin] ist heute ein straff organisierter Theaterbetrieb, der wie die gemeinen Stadttheater die Last großer Vorstellungszahlen kennt, die Lust großer Subventionen bleibt ihm vorenthalten. [konkret, 2000 [1980]]
[…] der Komponist brannte darauf, sein Werk an einer kleineren Bühne erprobt zu sehen, zum Beweis, daß dessen exorbitante Schwierigkeiten auch von einem »normalen« Theaterbetrieb zu bewältigen sind. [Die Zeit, 22.09.1967]
2.
Aktivitäten und Angebote eines Theaters oder der Theater eines Ortes, eines Landes o. Ä.
Grammatik: Plural ungebräuchlich
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der etablierte, subventionierte Theaterbetrieb
Beispiele:
Es gibt ein gemeinsames Interesse aller Gesellschafter, in unserer Region einen hochwertigen Theaterbetrieb zu sichern, wie ihn das Landestheater bietet. [Flensburger Ratsfraktionen: Zukunft des Landestheaters gemeinsam sichern, 15.02.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Durch »Zwei‑Personen‑Stücke« sucht die Schwäbische Volksbühne in Tuttlingen ihren Theaterbetrieb aufrechtzuerhalten, nachdem das Ensemble infolge finanzieller Schwierigkeiten aufgelöst werden mußte. [Overresch, Manfred / Saal, Friedrich Wilhelm (Hg.): Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918–1949. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 16108]
Wann ist in den vergangenen Jahren im Wiener Theaterbetrieb einmal etwas entstanden, dass über Wien hinaus ins Theater gewirkt hätte? [Süddeutsche Zeitung, 16.11.2001]
Auch der subventionierte Theaterbetrieb ist ein Markt, auf dem hektische Nachfrage ein entsprechendes Angebot erzeugt. [Der Tagesspiegel, 28.05.2001]
Die von der Bevölkerung sofort alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer in wenigen Minuten einkreisen und löschen. Personen wurden nicht verletzt. Eine Unterbrechung des Theaterbetriebes trat nicht ein. [Neues Deutschland, 19.12.1952]
3.
Gesamtheit der Personen, Institutionen und Organisationen an einem Ort oder in einem Land, die Bühnenwerke aufführen oder sich mit dem Theater befassen
Grammatik: Plural selten
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der deutschsprachige, etablierte, subventionierte Theaterbetrieb
Beispiele:
Als Schauspieler und Regisseur ist Simon McBurney ein Star des internationalen Theaterbetriebs. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2016]
Das Forum wurde 2009 ins Leben gerufen, um den Theaterautor*innen und Theaterübersetzer*innen neue Kommunikationswege mit dem praktischen Theaterbetrieb zu öffnen. [Drama Panorama, 23.03.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Das Theater und seine Regisseure vor allem arbeiten mit dem Ensemble in einer gleichberechtigten Haltung, von der Schauspieler im traditionellen Theaterbetrieb nicht zu träumen wagen. [Neue Zürcher Zeitung, 10.10.2017]
Es spricht über die Unzufriedenheit des subventionierten Theaterbetriebs mit sich selbst, Theatermacher, Kritiker und Zuschauer fühlen sich von den Vorwürfen gleichermaßen getroffen. [Berliner Zeitung, 07.12.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Theaterbetrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Theaterbetrieb‹.

Zitationshilfe
„Theaterbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Theaterbetrieb>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theaterbesucher
Theaterbesuch
Theaterbesprechung
theaterbesessen
Theaterbericht
Theaterbillet
Theaterbilleteur
Theaterbillett
Theaterblut
Theaterbrand