Theismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Theismus · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungThe-is-mus
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Theismus‹ als Grundform: ↗Theist · ↗theistisch
eWDG, 1976

Bedeutung

religionsphilosophische Anschauung von einem transzendenten, persönlichen Gott, dem die Erschaffung und Erhaltung der Welt zugeschrieben wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Theismus · Theist · theistisch
Theismus m. Glaube an die Existenz eines persönlichen Gottes (Monotheismus) oder mehrerer Götter (Polytheismus) als Schöpfer und Lenker der Welt, gelehrte Bildung (2. Hälfte 18. Jh.), in Anlehnung an älteres engl. theism (17. Jh.), frz. théisme, zu griech. theós (θεός) ‘Gott, Gottheit’. Theist m. ‘Vertreter, Anhänger des Theismus’ (2. Hälfte 18. Jh.), älter engl. theist (17. Jh.), frz. théiste. theistisch Adj. (Ende 18. Jh.), engl. theistic.

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Gottesglauben · ↗Religion · Theismus
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • Theismus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atheismus Pantheismus christlich ethisch spekulativ universal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Theismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Variationen dieses Glaubens nähern sich bald dem Pantheismus, bald dem konsequenten Theismus.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Viele Entwicklungsbiologen gehen von einer Trennung von Moral und Theismus aus.
Die Zeit, 28.12.2012, Nr. 52
Das ist nichts anderes als die Verkennung des entscheidenden Gegensatzes von P. und Theismus.
Klein, J.: Pantheismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 14562
P. verbindet mit dem Theismus, den er rationalistisch begründet, einen psychophysischen Materialismus und Determinismus.
Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 13517
Warum spielt die Auseinandersetzung zwischen Theismus und Atheismus in der philosophischen Diskussion keine Rolle mehr?
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2001
Zitationshilfe
„Theismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Theismus>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theatralität
theatralisieren
theatralisch
Theatraliker
Theatralik
Theist
theistisch
Theka
Theke
Thelema