Themenbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Themenbereich(e)s · Nominativ Plural: Themenbereiche
WorttrennungThe-men-be-reich

Thesaurus

Synonymgruppe
Thema · Themenbereich · ↗Themenkreis
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In bestimmten Themenbereichen gibt es schon seit längerem eine enge Zusammenarbeit.
C't, 1999, Nr. 1
Das größte Interesse herrschte verständlicherweise zu den beiden ersten Themenbereichen.
Der Tagesspiegel, 10.01.1999
Für die richtige Auswahl der Fragen im standardisierten Interview sind genaue Vorkenntnisse über den Themenbereich unabdingbar.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Interview. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6254
Nach Bedarf richtet die Bildungskommission Ausschüsse für spezielle Themenbereiche ein.
o. A. [bck.]: Deutscher Bildungsrat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Wests weitreichendes Spiel mit ikonographischen Versatzstücken eines bestimmten Themenbereiches scheint allerdings nicht seine Erfindung gewesen zu sein.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 55
Zitationshilfe
„Themenbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Themenbereich>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Themenbehandlung
Themenauswahl
Themenabend
Themawechsel
Themavokal
themenbezogen
Themenblock
Themenfeld
Themengebiet
Themengruppe