Theodolit, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Theodolit(e)s/Theodoliten · Nominativ Plural: Theodolite(n)
Aussprache
WorttrennungThe-odo-lit · Theo-do-lit (computergeneriert)
HerkunftHerkunft unsicher
eWDG, 1976

Bedeutung

Technik Instrument zur Winkelmessung, das besonders bei der Vermessung von Gelände benutzt wird
Beispiel:
spezielle Theodolite und Radargeräte bereitstellen

Verwendungsbeispiele für ›Theodolit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Landvermessung erfolgt traditionell mit einem Theodolit, dem typischen Winkelmessinstrument auf einem Stativ.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Drei Tage lang bauen die Klassen in Wiesbaden ihre Theodolite auf und vermessen das Land.
Der Tagesspiegel, 06.12.2004
Zuvor hatte eine andere Gruppe auf der Nordsee-Hallig Hooge mit zwölf Theodoliten innerhalb des Fachs Mathematik die gesamte Hallig vermessen.
Der Spiegel, 05.05.1980
Mit dem Theodoliten (einem Vermessungsgerät) und einem Gewehr bahnten sie sich den Weg in Richtung der beiden Gipfel des 2400 Meter hohen Langbiang-Berges.
Die Zeit, 28.10.1999, Nr. 44
Zitationshilfe
„Theodolit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Theodolit>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theodizee
Theobromin
theo-
themenzentriert
Themenwechsel
Theogonie
Theokrat
Theokratie
theokratisch
Theologe