Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Theologiegeschichte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Theologiegeschichte · Nominativ Plural: Theologiegeschichten
Worttrennung Theo-lo-gie-ge-schich-te
Wortzerlegung Theologie Geschichte
Wortbildung  mit ›Theologiegeschichte‹ als Erstglied: theologiegeschichtlich

Verwendungsbeispiele für ›Theologiegeschichte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die natürliche Theologie hat aber Ansätze in der frühesten Theologiegeschichte. [Miskotte, K. H.: Natürliche Religion und Theologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13053]
Eine umfassende Darstellung der Eigenschaftslehre wäre mit einer universalen Theologiegeschichte identisch. [Philipp, W.: Eigenschaften Gottes (Eigenschaftslehre). In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7329]
E. Hirsch tritt mit seiner großen Theologiegeschichte der Ächtung des Neuprotestantismus wirksam entgegen. [Graß, H.: Liberalismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23588]
Was für die zeitgenössische Kirchengeschichtsschreibung im konfessionell geteilten Deutschland gilt, trifft natürlich in noch viel stärkerem Maße für die Theologiegeschichte zu. [Die Zeit, 29.05.1987, Nr. 23]
Wenn der geschliffen formulierende Systematiker in Hamburg in den frühen sechziger Jahren seine Vorlesung zur Theologiegeschichte anzeigte, war selten ein Hörsaal groß genug. [Die Zeit, 14.10.1983, Nr. 42]
Zitationshilfe
„Theologiegeschichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Theologiegeschichte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theologie
Theologe
Theokratie
Theokrat
Theogonie
Theologieprofessor
Theologiestudent
Theologiestudium
Theologumenon
Theomanie