Theoriediskussion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Theoriediskussion · Nominativ Plural: Theoriediskussionen
Aussprache
WorttrennungThe-orie-dis-kus-si-on · Theo-rie-dis-kus-si-on

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe in späteren Jahren zwar mehr über Kunst als über Literatur geschrieben, bin aber der Theoriediskussion nie ausgewichen.
Die Zeit, 27.05.1988, Nr. 22
In nächtelangen Theoriediskussionen versuchten sie, eine theoretische Orientierung zu erarbeiten, um das auch über sie hereinbrechende Geschehen historisch und politisch zu verorten.
Der Spiegel, 09.05.1988
Hinter dem Verlangen nach Investitionskontrollen steht schließlich nicht nur eine Sucht der Linken, die Theoriediskussion neu zu beleben.
Die Zeit, 26.09.1975, Nr. 40
Dieser Kommentar zur heiklen Lage des Leibes, die seit gut zwanzig Jahren die interdisziplinäre Theoriediskussion belebt, ist dankenswert und klug.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.2001
Weg von endlosen Theoriediskussionen, weg von der "Soziologie als wissenschaft" und die Hinwendung zu "realen Phänomenen" forderte er von seinen Kollegen.
Der Tagesspiegel, 08.05.2000
Zitationshilfe
„Theoriediskussion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Theoriediskussion>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theoriedebatte
Theoriebildung
Theorieansatz
Theorie
Theoretisierung
Theorieelement
Theorieentwicklung
Theorieentwurf
Theoriegebäude
theoriegeleitet