Therapeutikum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Therapeutikums · Nominativ Plural: Therapeutika
Aussprache
WorttrennungThe-ra-peu-ti-kum
HerkunftGriechisch
eWDG, 1976

Bedeutung

Mittel zur Behandlung einer Krankheit, eines Leidens
Beispiele:
Schwimmen gilt als ausgezeichnetes Therapeutikum bei orthopädischen, asthmatischen und rheumatischen Erkrankungen
Jede Prothese ist ein Therapeutikum und kein beliebiges Werkstück [Gesundheit1964]

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Arznei · ↗Arzneimittel · ↗Heilsubstanz · ↗Medikament · ↗Medizin · ↗Pharmazeutikum · ↗Präparat · ↗Remedium · Therapeutikum  ●  ↗Agens  fachspr. · ↗Heilmittel  ugs. · ↗Mittel  ugs. · ↗Pharmakon (Plural = Pharmaka)  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Apotheke · ↗Arzneiausgabe
  • Hausmittel · Hausmittelchen (leicht abwertend) · für den Hausgebrauch
  • FDA  engl. · Food and Drug Administration  engl.
  • Arzneimittelverordnung · ↗Rezept  ●  Medikamentation  fachspr., medizinisch · ↗Medikation  fachspr.
  • Doping
  • (aktive) Substanz · ↗Wirkstoff
  • Nebenwirkung · unerwünschte Arzneimittelwirkung
  • Applikationsform · ↗Verabreichungsform
  • Adewurz · Alter Thee · ↗Althee · Arteawurzel · Arznei-Eibisch · Echter Eibisch · Eibesch · Eibischwurz · ↗Eisenkraut · Heilwurz · Hemisch · Hülfwurz · Ibisch · Ibischa · Ibischpappel · Ibischwurz · Sammetpappeln · Samtpappel · Schleimwurzel · Sumpfmalve · Teewurzel · Ungerschkrud · Weiße Malve · weiße Pappel · wilde Pappel  ●  Ebich  mittelhochdeutsch · Eibich  österr. · Eibschen  schweiz. · Grozpapel  althochdeutsch · Heemst  niederländisch · Hemst  niederländisch · Homes  mittelniederdeutsch · Hüffwurzel  schlesisch · Hünst  mittelniederdeutsch · Ibsche  mittelhochdeutsch, schweiz. · Ibschge  schweiz. · Ipsch  mittelhochdeutsch · Pallenblöm  mittelniederdeutsch · Rockwort  mittelniederdeutsch · Weizpappel  mittelhochdeutsch · Ybesce  mittelhochdeutsch · alte Eh  österr. · wilt Pippeln  mittelniederdeutsch · witte Hümst  mittelniederdeutsch · witte Malve  mittelniederdeutsch · Althaea officinalis  fachspr., lat., griechisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behandlung Dermatologie Diagnostikum Geschäftsfeld Herstellung Hormonpräparat Hormontherapie Impfstoff heilpädagogisch neuartig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Therapeutikum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ansonsten hält er nicht viel von dem viel beworbenen Therapeutikum.
Die Zeit, 06.04.2009, Nr. 15
Nichts liegt näher, als dieses natürliche Therapeutikum für das eigene Wohl zu nutzen.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2001
Die nun erprobte, zweite Generation photodynamischer Therapeutika ist dagegen sehr viel versprechend.
Die Welt, 22.09.2000
Daher sollen in einem Jahrzehnt bereits 20 bis 25 Prozent aller neuen Therapeutika biotechnisch produziert werden.
o. A.: Saatgut und Hoffnungsmedizin. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Die Hypnose als eine ihrer Hauptmethoden läßt sich über mehrere Jahrhunderte als Therapeutikum zurückverfolgen.
Benesch, Hellmuth: Klinische Psychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 20428
Zitationshilfe
„Therapeutikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Therapeutikum>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Therapeutik
Therapeut
Theralith
theozentrisch
Theoxenien
Therapeutin
therapeutisch
Therapie
Therapieangebot
Therapieansatz