Therapeutin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungThe-ra-peu-tin (computergeneriert)
WortzerlegungTherapeut-in

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autorin Psychologin Schwester Therapeut aufsuchen erfahren erstechen erzählen heiraten verhelfen Ärztin

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Therapeutin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist gefährlich, sich selbst für eine Therapeutin zu halten.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 203
Man braucht sich nur noch vertrauensvoll den zarten Händen der Therapeutin anzuvertrauen.
Die Welt, 21.01.2000
Als dramaturgisch überflüssige Therapeutin betreut sie einen dramaturgisch überflüssigen Patienten.
Der Tagesspiegel, 14.07.1999
Er sitzt anfangs stets mit dem Rücken zur Therapeutin, der Wand zugewandt.
Die Zeit, 26.07.1996, Nr. 31
Mit der Therapeutin, die in ihrem Beruf eine sehr rühmliche Ausnahme ist, hat sie sicherlich eine Chance.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 19
Zitationshilfe
„Therapeutin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Therapeutin>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Therapeutikum
Therapeutik
Therapeut
Theralith
theozentrisch
therapeutisch
Therapie
Therapieangebot
Therapieansatz
Therapiebeginn