Therapieplatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Therapieplatzes · Nominativ Plural: Therapieplätze
WorttrennungThe-ra-pie-platz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einrichtung Klinik Mangel Sexualstraftäter Süchtige Verfügung Vermittlung Wartezeit besorgen einrichten geeignet warten zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Therapieplatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kann er sich denn nicht selbst um einen Therapieplatz kümmern?
Süddeutsche Zeitung, 28.07.1997
Doch selbst für die wenigen Patienten, die schließlich in die Behandlung einwilligen, fehlen Therapieplätze.
Die Zeit, 04.10.1996, Nr. 41
Ich wollte ihn aus der Szene rausholen, hatte einen Therapieplatz besorgt.
Bild, 01.09.1997
Dabei können viele Drogenkonsumenten, die ihre Sucht loswerden wollen, keinen Therapieplatz finden.
Der Spiegel, 26.03.1990
Trotzdem sei abzusehen, dass die Zahl der Therapieplätze trotz Aufstockung nicht reichen werde, sagte Egg.
Der Tagesspiegel, 11.05.2001
Zitationshilfe
„Therapieplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Therapieplatz>, abgerufen am 16.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Therapieplanung
Therapiemöglichkeit
Therapiemethode
Therapiemaßnahme
Therapiekonzept
Therapieprogramm
therapierbar
therapieren
therapieresistent
Therapiesitzung