Thron, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Thron(e)s · Nominativ Plural: Throne
Aussprache
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Thron‹ als Erstglied: ↗Thronanwärter · ↗Thronbesteigung · ↗Thronerbe · ↗Thronfolge · ↗Thronfolger · ↗Thronsaal · ↗Thronverzicht · ↗Thronwechsel
 ·  mit ›Thron‹ als Letztglied: ↗Fürstenthron · ↗Kaiserthron · ↗Kanzlerthron · ↗Königsthron · ↗Richterthron · ↗Zarenthron
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
prunkvoller Sessel eines Monarchen für feierliche Anlässe, der meist erhöht aufgestellt ist
Beispiel:
Dem Throne gegenüber, unter einem rotsamtenen Himmel, stand der Altar [B. FrankTrenck72]
bildlich
Beispiel:
spöttisch jmds. Thron wackelt (= jmds. Einfluß, leitende Stellung ist bedroht)
auf dem Thron eines Landes sitzenein Land als Monarch regieren
Beispiele:
Sidi Mohamed Lamine Pasha ... der noch bis 1957 auf dem Thron saß [Tageszeitung1962]
Wenn ich [Franz Joseph] nicht irre ... war ich achtzehn Jahre alt, als ich den Thron bestieg (= die Regierung antrat) [J. RothRadetzkymarsch258]
ein ... Reaktionär, der die Vernunft von ihrem Throne stieß (= ihr die Macht nahm) [Th. Mann12,830]
2.
umgangssprachlich, scherzhaft Nachttopf, besonders für kleine Kinder
Beispiel:
unser Kleiner sitzt jetzt gerade auf dem Thron
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Thron · thronen · inthronisieren
Thron m. ‘prunkvoller Sessel (eines regierenden Fürsten), Fürstensitz’, übertragen Sinnbild der ‘Herrschermacht’ (Gottes oder eines Monarchen, Kirchenfürsten), mhd. t(h)rōn, entlehnt aus afrz. tron, trone (frz. trône) ‘Sitz des Herrschers’, das auf lat. thronus ‘erhabener Sitz’, griech. thrónos (θρόνος) ‘Sitz, Sessel, Stuhl, Herrschersitz, Richterstuhl’ zurückgeht. thronen Vb. ‘auf dem Thron sitzen, regieren, feierlich sitzen’ (17. Jh.), abgeleitet vom Substantiv, formal anschließend an mhd. trōnen (neben umgelautetem trœnen) ‘auf den Thron setzen’, dessen Bedeutung von inthronisieren Vb. ‘feierlich einsetzen’ (16. Jh.) übernommen wird, entlehnt aus afrz. frz. introniser bzw. mlat. inthronisare ‘einen Bischof einsetzen’, kirchenlat. inthronizāre, griech. (Kirchensprache) enthronízein (ἐνθρονίζειν), zu (in der Kirchensprache) lat. thronus, griech. thrónos ‘Bischofssitz’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Herrschersitz · Herrscherstuhl · Kaiserstuhl · Königsstuhl · ↗Regierung · Thron
Assoziationen
Synonymgruppe
00 · ↗Abort · ↗Abtritt · ↗Klosett · ↗Latrine · ↗Null-Null · ↗Retirade · ↗Wasserklosett  ●  ↗Pissoir  franz. · ↗Toilette  franz., Hauptform · ↗WC  Abkürzung · ↗Donnerbalken  ugs. · ↗Hütte  ugs. · ↗Kackstuhl  derb · Keramikabteilung  ugs., Modewort · ↗Klo  ugs. · ↗Lokus  ugs. · ↗Orkus  geh. · ↗Pinkelbude  derb · ↗Pissbude  derb · ↗Scheißhaus  derb · Thron  ugs., scherzhaft · To  ugs. · ↗Topf  ugs. · Tö  ugs. · stilles Örtchen  ugs. · wo (selbst) der Kaiser zu Fuß hingeht  ugs., Spruch · ↗Örtchen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altar Anwärter Besteigung Bourbone Habsburger Herrscher Mächtiger Prätendent Romantiker Usurpator besteigen englisch entsagen erklimmen golden herabsteigen hieven nachfolgen päpstlich rütteln schubsen stoßen stürzen sägen usurpieren vakant verwaist wackeln wanken zurückerobern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Thron‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß ich auf meine alten Tage hierher gekommen bin, das ist wie ein Thron für mich.
Die Welt, 07.01.2005
Damit sieht sie den Weg frei für ihren Plan, den Sohn Nero zum Thron zu führen.
Fath, Rolf: Werke - A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 34
Dann habe der Euro langfristig die Chance, den Dollar vom Thron zu stoßen.
Der Tagesspiegel, 27.03.1998
Da er dann sechsundfünfzig Jahre lang bis 2358 regierte, muß er in sehr jungen Jahren den Thron bestiegen haben.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9252
Wer hat sie befugt, über unsern Sitzen sich Throne zu errichten?
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 273
Zitationshilfe
„Thron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Thron>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Thrombus
Thrombozytose
Thrombozytolyse
Thrombozythämie
Thrombozyt
Thronanwärter
Thronbesteigung
Thronbewerber
thronen
Thronerbe