Thronprätendent

GrammatikSubstantiv
WorttrennungThron-prä-ten-dent (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der Anspruch auf einen Thron erhebt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Prinz spanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Thronprätendent‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß ihn die Kämpfe der Thronprätendenten nicht interessieren, macht ihn unberechenbar.
Die Zeit, 18.09.1992, Nr. 39
Der Thronprätendent kam indes in der Londoner Emigration seines Vaters zur Welt.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.2004
Die russische Regierung scheint den Schah fallen zu lassen und einen Thronprätendenten zu unterstützen.
Münchner Neueste Nachrichten, 10.07.1909
Er schildert ihn als einen um die Gunst des Volkes buhlenden Thronprätendenten, als einen durchtriebenen Genießer mit Patriarchenmaske.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 962
Das nahe Ende des Matthias ahnend, fasst er den Plan, ein Heer zu werben und dem Thronprätendenten Ferdinand zur Verfügung zu stellen.
Fath, Rolf: Werke - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6280
Zitationshilfe
„Thronprätendent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Thronprätendent>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Thronlehen
Thronhimmel
Thronfolgerin
Thronfolger
Thronfolge
Thronrat
Thronrede
Thronsaal
Thronsessel
Thronvakanz