Tidenhub, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tidenhub(e)s · Nominativ Plural: Tidenhübe · wird meist im Singular verwendet
Nebenform Tidehub · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tidehub(e)s · Nominativ Plural: Tidehübe · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ˈtiːdn̩ˌhuːp] · [ˈtiːdəˌhuːp]
Worttrennung Ti-den-hub · Ti-de-hub
Wortzerlegung TideHub1
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Höhenunterschied zwischen dem höchsten und niedrigsten Wasserstand eines küstennahen Gewässers im Rahmen der Gezeiten
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Tidenhub von [X] Metern
Beispiele:
Denn in der Bucht des Mont‑Saint‑Michel [in der Normandie] herrscht Europas größter Tidenhub, mit bis zu 15 Meter Unterschied zwischen Ebbe und Flut. [Die Welt, 19.05.2012]
Nach seinen Berechnungen würde der Tidehub, also der Unterschied zwischen höchstem und niedrigstem Wasserstand bei Flut und Ebbe, bei einer Elbvertiefung über sechs Jahre um 15 Zentimeter steigen. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2016]
Bis zu zwölf Meter Tidenhub lassen das Wasser in einer permanenten Ausgleichsbewegung mal in die Buchten hinein, dann wieder hinaus fließen. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2015]
Die Gefährlichkeit der Sandbänke auch für moderne Schiffe liegt an ihrer Lage, am großen Tidenhub, den durch die Gezeiten verursachten, starken Strömungen und der schweren Brandung bei schlechtem Wetter, von der auch große und stabile hölzerne Schiffe in kurzer Zeit zerschlagen wurden. [schriftwechsel, 02.06.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Tidenhub gibt es an der Küste und auch in Flüssen, die ins Meer münden. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.2014]
im BildDenn da liegt es nun, das Regierungsschiff, ohne Auftrieb, in Erwartung des nächsten Tidenhubs. [Die Zeit, 16.12.2002]
Venedigs derzeit vielleicht größtes Problem sind die hohen Tidenhübe, die Unterschiede im Wasserspiegel zwischen Ebbe und Flut. [Die Welt, 06.03.2010] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Gezeitenhub · Tidehub · Tidenhub
Assoziationen
  • Gezeiten  Plural · Tiden  Plural, norddeutsch

Typische Verbindungen zu ›Tidenhub‹, ›Tidehub‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tidenhub‹.

Zitationshilfe
„Tidenhub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tidenhub>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tidehub
Tidehafen
Tidegebiet
Tide
ticktack
Tie-Break
Tiebreak
tief
tief beleidigt
tief beschämt