Tiefflieger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Tief-flie-ger
Wortzerlegung tiefFlieger
eWDG, 1976

Bedeutung

Flugzeug, das im Tiefflug fliegt
Beispiel:
der Zug wurde von Tieffliegern beschossen

Typische Verbindungen zu ›Tiefflieger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tiefflieger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tiefflieger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei seinem letzten Start dachten sie, ein Tiefflieger wäre unterwegs.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2001
Hoffentlich machen Euch die Tiefflieger nicht so viel zu schaffen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 21.02.1945, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Da griffen deutsche Tiefflieger an und schossen auf die Frauen.
konkret, 1985
Immerhin waren bis dahin 100000 der kleinen Tiefflieger verkauft worden und hatten damit den Status eines Kultautos begründet.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 304
An einem regnerischen Tag wurde die Batterie zum zweiten Male von Tieffliegern angegriffen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 262
Zitationshilfe
„Tiefflieger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tiefflieger>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tieffach
tiefernst
tieferlegen
Tiefenzone
Tiefenwirkung
Tieffliegerangriff
Tieffliegerpulk
Tiefflug
Tieffrost
Tiefgang