Tierfänger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTier-fän-ger (computergeneriert)
WortzerlegungTierFänger
eWDG, 1976

Bedeutung

jmd., der gewerbsmäßig wild lebende Tiere einfängt
Beispiel:
die Tierfänger brachten für die zoologischen Gärten aus Afrika Giraffen mit

Typische Verbindungen
computergeneriert

amtlich jagen professionell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tierfänger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frau eines Tierfängers hat ihm den Affen übergeben, nachdem ihr Mann sie verlassen hatte.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.2004
Als ich alles lesen konnte, wollte ich Forscher oder Tierfänger werden.
Die Zeit, 13.05.1977, Nr. 20
Aus der Häufigkeit der Darstellungen dieser Art will man auf die Bestimmung der Villa von P. A. als Jagdhaus eines reichen Tierfängers schließen.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26622
Die Firma steht mit rund tausend Händlern und Tierfängern in Verbindung.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Die Tierfänger teilten die Wildfohlen zahmen Stuten zum Säugen zu.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 16
Zitationshilfe
„Tierfänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierfänger>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierfang
Tierfamilie
Tierfährte
Tierfabel
tierexperimentell
Tierfangexpedition
Tierfell
Tierfett
Tierfilm
Tierfilmer