Tierfabel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tierfabel · Nominativ Plural: Tierfabeln
Aussprache [ˈtiːɐ̯faːbl̩]
Worttrennung Tier-fa-bel
Wortzerlegung TierFabel
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

kürzere Erzählung mit belehrender Absicht, in der Tiere (1) menschliche Eigenschaften besitzen
Synonym zu Fabel (1)
Beispiele:
Tierfabeln gehören zu den ältesten Formen des Erzählens überhaupt. Schon in der Mitte des dritten Jahrtausends vor Christus soll die »Fabel vom klugen Wolf und den neun dummen Wölfen« im mesopotamischen Sumer als Lehrstück in Schulen erzählt worden sein. Rund viertausend Jahre später, also im 17. und 18. Jahrhundert, hatten die Geschichten von Tieren, die so dumm sind, wie eigentlich nur Menschen sein können, nichts von ihrem entlarvenden Witz und ihrer moralisch‑erzieherischen Wirkung eingebüßt. Die Autoren, die damals die uralte Gattung der Tierfabel wiederbelebten, konnten unter dem Deckmantel des Animalischen menschliche Schwächen und soziale Missstände aufdecken, also Dinge benennen, die sie ohne humoristische Brechung nie hätten veröffentlichen können. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.2017]
Akif Pirinçci ist ein Bestsellerautor. Seine Krimis der Felidae‑Reihe, in denen eine Katze als Ermittler am Werk ist und in Form der Tierfabel den Menschen einen Spiegel vorhält, wurden in viele Sprachen übersetzt und verfilmt. [Die Zeit, 11.04.2014, Nr. 15]
Und tatsächlich kennt Brehms Tierleben noch die Tücke des Bären, die Hinterlist des Fuchses – die ganze Charakterpalette der Tierfabeln, die seit der Antike im Umlauf sind und heute für unwissenschaftlich gelten. [Die Zeit, 24.01.2013, Nr. 05]
Die Stärke von Leonie Swanns Schafsdetektivin »Miss Maple« liegt darin, daß die Menschen sie und ihre Herde nicht als Personen wahrnehmen. Wie in der Tierfabel erscheinen die menschlichen Eigenarten unverhüllt. [Die Welt, 11.08.2005]
Wie es sich für eine Tierfabel gehört, ist dieses phantastische Geschehen […] die attraktive Einkleidung einer erbaulichen Lehre […]. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.2003]
Leitfaden für die gute Regierung waren im Mittelalter moralisierende Traktate. Tugenden und Laster wurden einander gegenübergestellt, oft gekleidet in Tierfabeln. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.04.1999]

Typische Verbindungen zu ›Tierfabel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tierfabel‹.

Zitationshilfe
„Tierfabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierfabel>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tierexperimentell
Tierexperiment
Tierdressur
Tierdarstellung
Tierchen
Tierfährte
Tierfamilie
Tierfang
Tierfänger
Tierfangexpedition