Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tierfamilie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tierfamilie · Nominativ Plural: Tierfamilien
Aussprache 
Worttrennung Tier-fa-mi-lie
Wortzerlegung Tier Familie
eWDG

Bedeutung

Biologie
Beispiel:
die Tierfamilie der Katzen

Verwendungsbeispiele für ›Tierfamilie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den rund 50 Millionen Jahre alten braunen Brocken haben die Wissenschaftler bislang mehr als 700 Gliederfüßler aus 55 verschiedenen Tierfamilien gefunden. [Die Zeit, 25.10.2010 (online)]
Als solche Sammeltypen hatten sie gewisse Eigentümlichkeiten mit beiden später scharf geschiedenen Tierfamilien gemein. [Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 306]
Die Geologen untersuchten 452 fossile Zähne von neun Tierfamilien aus Kenia. [Die Zeit, 05.04.2011 (online)]
Man tut der Frankfurter Tierfamilie mit der Trennung kein Leid an, im Gegenteil. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.2004]
Auch in den "Kinderstuben" der Kegelrobben im Wattenmeer wirbelte "Xaver" die Tierfamilien tüchtig durcheinander. [Die Zeit, 10.12.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Tierfamilie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierfamilie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierfabel
Tierexperiment
Tierdressur
Tierdarstellung
Tierchen
Tierfang
Tierfangexpedition
Tierfell
Tierfett
Tierfilm