Tiergattung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTier-gat-tung (computergeneriert)
WortzerlegungTierGattung
eWDG, 1976

Bedeutung

Biologie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für viele Tiergattungen jedenfalls, die vom Aussterben bedroht sind, wäre es ein Segen.
Bild, 16.12.2005
Sie ist bei den verschiedenen Tiergattungen sehr verschieden, hat aber bei jeder ein bestimmtes ungefähres Verhältnis.
o. A.: F. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 18445
Oder wenn eine unbekannte, mit Birkenreisern geschmückte Tiergattung auf uns zugerollt wäre!
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 326
Und nach der überlegten Auswahl der Tiergattung kann ja wohl niemand auf die Idee kommen, Paule in einem schwachen Moment mal als Pechvogel zu verunglimpfen.
Die Welt, 21.03.2006
Bei Männchen und Weibchen - bei dieser hochorganisierten Tiergattung gab es keine Zwitter mehr - waren sie etwas abweichend angeordnet.
Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 149
Zitationshilfe
„Tiergattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tiergattung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tiergärtnerisch
Tiergärtnerei
Tiergärtner
Tiergarten
Tierfutter
Tiergehege
Tiergeschichte
Tiergesellschaft
Tiergestalt
Tiergesundheit