Tierhetze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tierhetze · Nominativ Plural: Tierhetzen
WorttrennungTier-het-ze (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gladiatorenkampf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tierhetze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Jagd haben die Griechen natürlich geliebt, auch von Hahnenkämpfen hören wir, doch die römische Tierhetze war ihnen fremd und abstoßend.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8058
Zunächst handelt es sich um Vereine zur Pflege des Rennsports, zur Veranstaltung von Tierhetzen und anderen Volksbelustigungen.
Rubin, Berthold: Das Römische Reich im Osten. Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21287
Aber immer ist bei den Schilderungen von Tierhetzen, Tierkämpfen und Hinrichtungen durch Tiere auch Skepsis angebracht.
Die Zeit, 24.01.1983, Nr. 04
Das Hippodrom, der Ort für gröbere Belustigungen, für Fechterspiele, Wagenrennen und Tierhetzen, öffnet sich hinter einem kleinen Torbogen.
Die Zeit, 17.04.1987, Nr. 17
Bis zum Jahr 523 unterhielten sich die 73 000 Zuschauer mit Gladiatorenkämpfen und Tierhetzen.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.2000
Zitationshilfe
„Tierhetze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierhetze>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierheit
Tierheim
Tierheilkunde
Tierhaut
Tierhandlung
tierisch
Tierkadaver
Tierkäfig
Tierkalender
Tierkampf