Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tierkäfig, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tierkäfigs · Nominativ Plural: Tierkäfige
Aussprache 
Worttrennung Tier-kä-fig
Wortzerlegung Tier Käfig

Verwendungsbeispiele für ›Tierkäfig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wanze dagegen könne man unauffällig in den Tierkäfig einschmuggeln. [Der Tagesspiegel, 23.06.2004]
Er war zuständig für das Reinigen der Tierkäfige im Forschungslabor und für das Füttern der Tiere. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.2002]
Die Kerzen sollen in einem Tierkäfig angezündet werden, der vor dem Kirchenportal aufgebaut wurde. [Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27]
Tierkäfige sind durcheinander geworfen, seltenste Wasserpflanzen, behaftet mit noch selteneren Fischeiern, finden sich über den Boden verstreut. [Die Zeit, 24.07.2000, Nr. 30]
In diesen „Tierkäfigen“ also wohnen die Nordafrikaner, eingezäunt und neonbeleuchtet, tagsüber am Fließband arbeitend, nur ein paar Meter weiter. [Die Zeit, 28.02.1972, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Tierkäfig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierk%C3%A4fig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierkunde
Tierkult
Tierkreiszeichen
Tierkreissternbild
Tierkreisstein
Tierkörper
Tierkörperbeseitiger
Tierkörperbeseitigung
Tierkörperbeseitigungsanlage
Tierkörperbeseitigungsanstalt