Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tierkot, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tierkot(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Tier-kot (computergeneriert)
Wortzerlegung Tier Kot

Verwendungsbeispiele für ›Tierkot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort entdeckter Tierkot sei vom städtischen Zoo am Vortag als Bärenkot eingeschätzt worden. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.1996]
Bei Überschwemmungen war Tierkot in das Trinkwassersystem der Kleinstadt gespült worden. [Bild, 26.05.2000]
Der Boden war voller Tierkot, das ganze Kinderzimmer hatten die Ratten belagert. [Bild, 22.03.2005]
Farbenprächtige Erdbeerbaumfalter und Schwalbenschwänze huschen zu Hunderten über die Piste, saugen Feuchtigkeit und Mineralien aus Schlammlöchern und Tierkot. [Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43]
Ermittler halten es aber auch für möglich, dass bei einem Unwetter vor zwei Wochen Tierkot in das Trinkwassersystem gespült worden sein könnte. [Die Welt, 27.05.2000]
Zitationshilfe
„Tierkot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierkot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierkopf
Tierklinik
Tierkind
Tierkenner
Tierkampf
Tierkreis
Tierkreisstein
Tierkreissternbild
Tierkreiszeichen
Tierkult