Tierlaut, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTier-laut
WortzerlegungTierLaut
eWDG, 1976

Bedeutung

Laut, den ein Tier von sich gibt

Thesaurus

Synonymgruppe
Tierlaut(e) · ↗Tierstimme(n)
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn sie schnarchen, dann sind das zwar noch Tierlaute, aber nur, um die anderen wilden Tiere von ihren schlafenden Frauen zu verscheuchen.
Der Spiegel, 13.01.1986
Schon die Imitation von Tierlauten schien sie in eine Art Trance zu versetzen.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 23
Aus diesem alten Krapp schienen nur noch Tierlaute zu kommen.
Die Zeit, 10.10.1969, Nr. 41
Wir gleiten durch das schimmernde, klare Wasser, die Luft ist erfüllt mit unzähligen Tierlauten.
Die Welt, 02.11.2001
Für den passenden Geräuschpegel sorgen nicht nur Bänder mit Vogelzwitschern, Tierlauten und knackendem Holz.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.2000
Zitationshilfe
„Tierlaut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierlaut>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierlaus
Tierkunde
Tierkult
Tierkreiszeichen
Tierkreissternbild
Tierleben
Tierleiche
Tierlein
tierlieb
Tierliebe