Tierstamm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTier-stamm (computergeneriert)
WortzerlegungTierStamm
eWDG, 1976

Bedeutung

Biologie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht ist dieser Schutz aber nur unvollkommen, daher bei dem einen Tierstamm gerade noch wirksam, bei einem anderen nicht.
Die Zeit, 24.05.1968, Nr. 21
Mittlerweile sind dort mehr als 130 Arten von 13 Tierstämmen gefunden worden.
Die Zeit, 05.02.2007, Nr. 06
Dabei gehören die Quallen zu einem der erfolgreichsten Tierstämme überhaupt.
Die Welt, 10.05.1999
Gliederfüßer, auch Arthropoden genannt, formen den vielfältigsten Tierstamm der Erde.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1996
Jeder der höheren Tierstämme besitzt sein eigentümliches Seelenorgan; in jedem ist das Zentralnervensystem durch eine besondere Gestalt, Lage und Zusammensetzung ausgezeichnet.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Zitationshilfe
„Tierstamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tierstamm>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tierstaat
Tierspur
Tiersprache
Tiersoziologie
Tierseuche
Tierstimme
Tierstimmenimitation
Tierstimmenimitator
Tierstock
Tierstreu