Tisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tisch(e)s · Nominativ Plural: Tische
Aussprache
Wortbildung mit ›Tisch‹ als Erstglied: ↗Tischbein · ↗Tischbesen · ↗Tischbreite · ↗Tischchen · ↗Tischdame · ↗Tischdecke · ↗Tischdekoration · ↗Tischecke · ↗Tischende · ↗Tischerücken · ↗Tischfußball · ↗Tischgast · ↗Tischgebet · ↗Tischgesellschaft · ↗Tischgespräch · ↗Tischglocke · ↗Tischherr · ↗Tischkante · ↗Tischkarte · ↗Tischkasten · ↗Tischklammer · ↗Tischkreissäge · ↗Tischlampe · ↗Tischlein · ↗Tischleuchte · ↗Tischleuchter · ↗Tischläufer · ↗Tischmanieren · ↗Tischmesser · ↗Tischnachbar · ↗Tischordnung · ↗Tischplatte · ↗Tischrechner · ↗Tischrede · ↗Tischredner · ↗Tischreihe · ↗Tischrunde · ↗Tischrücken · ↗Tischschmuck · ↗Tischsitte · ↗Tischtelefon · ↗Tischtennis · ↗Tischtuch · ↗Tischwein · ↗Tischwäsche · ↗Tischzeit · ↗Tischzeug · ↗tischfertig
 ·  mit ›Tisch‹ als Letztglied: ↗Abendbrottisch · ↗Abendmahlstisch · ↗Abendmahltisch · ↗Abendtisch · ↗Absprungtisch · ↗Abstelltisch · ↗Abwaschtisch · ↗Arbeitstisch · ↗Aufwaschtisch · ↗Auslagentisch · ↗Auslagetisch · ↗Ausziehtisch · ↗Biertisch · ↗Billardtisch · ↗Bistrotisch · ↗Blumentisch · ↗Brettertisch · ↗Buchtisch · ↗Büchertisch · ↗Caféhaustisch · ↗Cafétisch · ↗Campingtisch · ↗Couchtisch · ↗Ecktisch · ↗Eichentisch · ↗Esstisch · ↗Familientisch · ↗Freitisch · ↗Frisiertisch · ↗Frühstückstisch · ↗Gabentisch · ↗Gartentisch · ↗Geburtstagstisch · ↗Gletschertisch · ↗Holztisch · ↗Kabinettstisch · ↗Kaffeetisch · ↗Katzentisch · ↗Klapptisch · ↗Kneipentisch · ↗Konferenztisch · ↗Küchentisch · ↗Labortisch · ↗Ladentisch · ↗Marmortisch · ↗Mittagstisch · ↗Mittagtisch · ↗Mitteltisch · ↗Mosaiktisch · ↗Nachbartisch · ↗Nachtisch · ↗Nachttisch · ↗Nebentisch · ↗Nierentisch · ↗Nähtisch · ↗Operationstisch · ↗Opfertisch · ↗Pokertisch · ↗Präsidiumstisch · ↗Quertisch · ↗Rauchtisch · ↗Regietisch · ↗Richtertisch · ↗Schanktisch · ↗Schanzentisch · ↗Schneidertisch · ↗Schreibtisch · ↗Serviertisch · ↗Spieltisch · ↗Stammtisch · ↗Teakholztisch · ↗Teetisch · ↗Toilettentisch · ↗Toilettetisch · ↗Verhandlungstisch · ↗Verkaufstisch · ↗Vorstandstisch · ↗Waschtisch · ↗Weihnachtstisch · ↗Wickeltisch · ↗Wohnzimmertisch · ↗Zweiertisch
 ·  mit ›Tisch‹ als Binnenglied: ↗Rundtischgespräch  ·  mit ›Tisch‹ als Grundform: ↗tischen  ·  formal verwandt mit: ↗Konsoltischchen
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Möbelstück, das aus einer auf vier, auch drei Beinen ruhenden, waagerechten Platte besteht, auf die man etw. stellen, legen kann und an der man vor allem isst und arbeitet
Beispiele:
ein runder, ovaler, rechteckiger, kleiner, großer, schmaler, niedriger Tisch
ein ausziehbarer Tisch, ein Tisch zum Ausziehen (= Ausziehtisch)
ein Tisch mit vier Stühlen
der Tisch war festlich gedeckt
ein Tisch war noch frei
der Ober wies uns einen Tisch an
den Tisch decken (= alles Zubehör für eine Mahlzeit auflegen)
mehrere Tische hufeisenförmig zusammenstellen
in dem Restaurant waren alle Tische besetzt
umgangssprachlich der ganze Tisch (= die Tischrunde) lachte über seinen Witz
mit Präposition
in Verbindung mit »am«, »an«
Beispiele:
sich an den Tisch setzen
sich [Dativ] einen Stuhl an den Tisch rücken
Stühle an den Tisch stellen
am Tisch Platz nehmen, sitzen, essen, schreiben
in Verbindung mit »auf«
Beispiele:
eine Vase, das Essen steht auf dem Tisch
die Kaffeekanne auf den Tisch stellen, setzen
ein Buch, die Bestecke auf den Tisch legen
die Arme, Ellenbogen auf den Tisch stützen
mit der Faust auf den Tisch schlagen, dass die Gläser klirren
nervös mit den Fingern auf dem Tisch trommeln
salopp die Skatkarten auf den Tisch knallen
umgangssprachlich eines Tages flatterte ihm ein Brief auf den Tisch (= eines Tages erhielt er einen Brief)
umgangssprachlich er will dafür 100 Euro bar auf den Tisch haben
in Verbindung mit »unter«
Beispiel:
er wusste nicht, wie er seine langen Beine unter den niedrigen Tisch schieben, strecken sollte
in Verbindung mit »vom«
Beispiele:
ein Buch, einen Teller vom Tisch nehmen
nimm, bitte, die Ellenbogen vom Tisch!
die Krümel vom Tisch fegen
sie schob ihren Stuhl vom Tisch zurück, stand vom Tisch auf, erhob sich vom Tisch und ging wortlos hinaus
mit einer Handbewegung fegte er den Brief vom Tisch
übertragen
Beispiele:
reinen Tisch machen (= klare Verhältnisse schaffen)
gehoben etw. auf den Tisch des Hauses legen (= etw. offiziell vorlegen, zur Kenntnis geben)
ein Gespräch am runden Tisch (= unter gleichberechtigten Teilnehmern)
zwei Partner an einen Tisch bringen (= zu Verhandlungen zusammenführen)
umgangssprachlich jetzt legt er seine Karten (offen) auf den Tisch (= enthüllt er seine Absichten)
umgangssprachlich mit der Faust auf den Tisch schlagen (= energisch auftreten, vorgehen)
etw. fällt unter den Tisch (= bleibt absichtlich unberücksichtigt)
umgangssprachlich jmdn. unter den Tisch trinken (= solange mit jmdm. zechen, bis er betrunken daliegt)
umgangssprachlich trinken, bis man unter dem Tisch liegt
umgangssprachlich er steckt, streckt die Beine, Füße noch unter Vaters, Mutters Tisch (= wird noch vom Vater, von der Mutter unterhalten, ernährt)
umgangssprachlich die Beine, Füße unter den Tisch stecken, strecken (= sich bedienen lassen)
umgangssprachlich diese Sache muss endlich vom Tisch (= muss endlich erledigt werden)
Religion, veraltend zum Tisch des Herrn gehen (= am Abendmahl teilnehmen, kommunizieren)
Tisch und Betteheliche Gemeinschaft
Beispiele:
eine Scheidung, Trennung von Tisch und Bett
von Tisch und Bett getrennt (leben)
vom grünen Tisch (aus)ohne Kenntnis der Sachlage, bürokratisch
Beispiele:
etw. vom grünen Tisch aus entscheiden, planen
da hat man sich am grünen Tisch wieder mal etwas einfallen lassen!
2.
ohne Artikel mit Präposition
vor, nach Tischvor, nach dem Essen, vor, nach der Mahlzeit
Beispiele:
vor Tisch einen Spaziergang machen
nach Tisch eine Zigarre rauchen, eine Stunde ruhen
bei Tischbeim Essen, während der Mahlzeit
Beispiele:
er war bei Tisch ungewöhnlich schweigsam, saß bei Tisch neben der Hausfrau
die Kinder durften bei Tisch nicht reden
zu Tischzum Essen, zur Mahlzeit
Beispiele:
bitte, zu Tisch!
Gäste zu Tisch haben
jmdn. zu Tisch laden
die Hausfrau bat zu Tisch
wir wollten uns gerade zu Tisch setzen, als das Telefon läutete
er kam verspätet zu Tisch
Kollege N ist zu Tisch (gegangen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tisch · tischen · auftischen · Tischler
Tisch m. Möbelstück aus einer waagerechten Platte, die auf einem oder mehreren Beinen ruht, ahd. tisc ‘Tisch, Schüssel’ (um 800), mhd. tisch, asächs. disk, mnd. disch, mnl. disc, desc, nl. dis, aengl. disc ‘Servierplatte, Eßteller, Schale, Schüssel’, engl. dish ‘Schüssel, Platte, Gericht, Speise’ (anord. diskr ‘Teller’ aus dem Aengl.), entlehnt aus lat. discus ‘Wurfscheibe, flache Schüssel, Platte’, griech. dískos (δίσκος) ‘Wurfscheibe, Platte, Teller, scheibenartiger Gegenstand’, Bildung mit sk-Suffix zu griech. diké͞in (δικεῖν) ‘werfen’. Der Bedeutungswandel von ‘Scheibe, Platte, Schüssel’ zu ‘Tisch’ erklärt sich daraus, daß der Tisch in germ. Zeit aus einer auf einem Gestell befindlichen kleinen hölzernen Platte bestand, die zugleich als Eßschüssel diente und bei den Mahlzeiten vor jeden einzelnen gestellt wurde. tischen Vb. ‘tafeln, bei Tische sitzen und essen, den Tisch decken, Essen anbieten’ (1. Hälfte 16. Jh.), dafür heute auftischen Vb. ‘Speisen auftragen’ (17. Jh.). Tischler m. ‘Holz verarbeitender Handwerker, Möbelhersteller’, eigentlich ‘Tischmacher’ (15. Jh.), ostd. Bezeichnung gegenüber westd. und südd. Schreiner; auch frühnhd. nhd. (landschaftlich) Tischer (Anfang 15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Tafel · Tisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bett Faktum Faust Karte Restaurant Rund Schrank Sessel Stuhl Tisch Vorschlag blättern decken fegen flattern gedeckt grün hauen klein knallen lang legen liegen reservieren rund schieben setzen sitzen tanzen wischen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein von zerzaustem Haar umrahmter Kopf sinkt tiefer auf den Tisch.
Die Zeit, 21.10.2013, Nr. 42
Und der Wein kam auch noch in schon gefüllten Gläsern auf den Tisch.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 28
Mit fünf Bieren in seinen zwei großen Händen kehrte der Mann an den Tisch zurück.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 284
Mitten im Raum stand ein riesiger Tisch mit weißer Decke.
konkret, 1982
Wir setzen uns an den wackeligen runden Tisch mitten im Zimmer.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 62
Zitationshilfe
„Tisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tisch>, abgerufen am 22.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tirs
Tirolienne
Tirolerhut
Tirocinium
Tiro
Tischbein
Tischbesen
Tischbreite
Tischbürste
Tischchen