Tischlerplatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTisch-ler-plat-te
WortzerlegungTischlerPlatte
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sperrholzplatte mit mindestens je einer Lage Furnier auf jeder Seite u. einer mittleren Schicht aus aneinander geleimten Holzleisten

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Stabsperrholz · Tischlerplatte
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um 16 Uhr trinkt sie Tee, und mit Tischlerplatten kann sie auch umgehen.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1998
Sie zeigt wohlgerundete, zusammengesetzte Arbeiten aus verleimten Tischlerplatten oder Pressspan.
Der Tagesspiegel, 11.08.2000
Die Türen werden aus 13 mm starker Tischlerplatte geschnitten und schlagen vor den Schrankrahmen.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 106
Hinter den Holzbarrikaden bei Mackensen leimen vierzig Arbeiter Tischlerplatten und Türen.
Die Zeit, 30.01.1989, Nr. 05
Zwischen der Seitenwand des Schrankes und der gegenüberliegenden Zimmerwand wurde eine Tischlerplatte mit Schrauben und Dübeln befestigt.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 297
Zitationshilfe
„Tischlerplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tischlerplatte>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tischlern
Tischlermeister
Tischlerleim
Tischlerlehrling
Tischlerhandwerk
Tischlerraspel
Tischlerschürze
Tischlerwerkstatt
Tischlerwerkzeug
Tischleuchte