Titelaufnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTi-tel-auf-nah-me
eWDG, 1976

Bedeutung

fachsprachlich Übertragung der Angaben der Titelseite und anderer dem Buch entnommener Fakten in genormter Folge auf einen für den Katalog bestimmten Zettel oder in den Band eines Katalogs

Thesaurus

Synonymgruppe
Formalerschließung · Formalkatalogisierung · Titelaufnahme · alphabetische Katalogisierung · bibliographische Beschreibung
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon das hat offensichtlich erhebliche organisatorische Schwierigkeiten verursacht, angefangen bei der einheitlichen Titelaufnahme.
Die Zeit, 14.09.1984, Nr. 38
Computersysteme vereinfachen die Titelaufnahme, die Bestandsverwaltung, die Katalogpflege, die Ausleihe; ohne sie brächen die Bibliotheken auf der Stelle zusammen.
Die Zeit, 29.06.1990, Nr. 27
Schnell schnappten sie internationale Hochglanz-Magazine für Titelaufnahmen in Elle, Marie Claire und Vogue.
Bild, 15.12.2004
Zitationshilfe
„Titelaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Titelaufnahme>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Titelauflage
Titelanwärter
Titel
Titanit
titanisch
Titelausgabe
Titelbewerber
Titelbild
Titelblatt
Titelbogen