Titelbild, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Ti-tel-bild
eWDG, 1976

Bedeutung

Buchwesen Bild auf der Titelseite einer Zeitschrift oder auf der dem Titelblatt gegenüberliegenden Seite eines Buchs
Beispiele:
das (aktuelle) Titelbild einer Zeitschrift
die Ausgabe des Romans enthält ein eingeklebtes Titelbild

Thesaurus

Synonymgruppe
Cover · ↗Deckblatt · Titel · Titelbild · ↗Titelblatt · ↗Titelseite
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Titelbild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Titelbild‹.

Verwendungsbeispiele für ›Titelbild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Speichern der Bücher genügt es, die miniaturisierten Titelbilder anzuklicken.
Der Tagesspiegel, 20.03.2001
Das Titelbild ärgert ihn, es sei ohne ihn ausgesucht worden.
Die Zeit, 13.11.1998, Nr. 47
Die Funktion des Titelbildes läßt sich am besten der des Rahmentextes vergleichen.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Sein erstes Titelbild war ich gewesen - 48, im Heu liegendes Bauernmädchen aus »Film ohne Titel«.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 390
Das wichtigste und bedeutendste Titelbild des Landes empfing mich sogar im Schlafanzug!
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 264
Zitationshilfe
„Titelbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Titelbild>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Titelbewerber
Titelausgabe
Titelaufnahme
Titelauflage
Titelanwärter
Titelblatt
Titelbogen
Titelchance
Titelchen
Titelei