Todeskampf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTo-des-kampf (computergeneriert)
WortzerlegungTodKampf
eWDG, 1976

Bedeutung

das Ringen eines Sterbenden mit dem Tode, Agonie

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Todeskampf  ●  ↗Agonie  fachspr., veraltet · Terminalphase  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Opfer Regime Reichshauptstadt Spur Sterben Tier Zuckung beobachten dauern dauernd dramatisch ersparen furchtbar grausam lang minutenlang qualvoll schildern schrecklich sterben stundenlang tagelang verlängern verzweifelt winden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Todeskampf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der wehrte sich zwar, knapp zehn Minuten soll der Todeskampf gedauert haben.
Der Tagesspiegel, 12.03.2002
Die Tiere starben nach tagelangem Todeskampf, erdrückt vom eigenen Gewicht.
Bild, 28.05.1999
Lange konnte der Todeskampf des westlichen Reiches nicht mehr währen.
Seston, William: Verfall des Römischen Reiches im Westen. Die Völkerwanderung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21193
Auf der Fahrt hatte er einen stundenlangen Todeskampf, ohne jede Hilfe, zu überstehen.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 103
In seinem Todeskampf drückte er den Doktor fest an sich.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 392
Zitationshilfe
„Todeskampf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Todeskampf>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Todeskälte
Todesjahr
Todesgriff
Todesgewißheit
todesgewiss
Todeskandidat
Todeskeim
Todesklage
Todeskommando
Todeskrankheit