Toga, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Toga · Nominativ Plural: Togen
Aussprache
WorttrennungTo-ga
HerkunftLatein
eWDG, 1976

Bedeutung

historisch weites Obergewand für Männer im alten Rom

Typische Verbindungen
computergeneriert

Leib Lorbeerkranz Römer Sandale Schulter Senator Tunika Turban ablegen bekleiden hüllen rot römisch tragen wallend weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Toga‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im römischen Reich trugen alle Bürger eine Toga vom selben Schnitt.
Die Zeit, 23.06.2008, Nr. 25
Der schlanke junge Mann neben mir zog mit aschfahlem Gesicht ein Handy unter seiner Toga hervor.
C't, 1999, Nr. 20
Er trug jetzt eine Art Toga mit den gezackten Linien, seinem Clan-Symbol.
Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 157
Vier Söhne haben schon die männliche Toga, zwei tragen noch den Knabenrock.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 6096
Es wird voraussichtlich sehr bald heißen, ich habe mit einer roten Toga, mit einer Leier in der Hand gegenübergestanden und zu dem Reichstagsbrand aufgespielt.
o. A.: Vierundachtzigster Tag. Montag, 18. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2104
Zitationshilfe
„Toga“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Toga>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tofu
Töfftöff
Töffel
Toffee
töff, töff
Togata
Tohuwabohu
toi, toi, toi
Toile
Toilette