Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Toilettenfrau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Toilettenfrau · Nominativ Plural: Toilettenfrauen
Nebenform selten Toilettefrau · Substantiv · Genitiv Singular: Toilettefrau · Nominativ Plural: Toilettefrauen
Worttrennung To-ilet-ten-frau · Toi-let-ten-frau ● To-ilet-te-frau · Toi-let-te-frau
Wortzerlegung Toilette Frau
eWDG

Bedeutung

Frau, die für die Sauberkeit einer Toilette mit mehreren Kabinen sorgt und sich im Vorraum aufhält

Thesaurus

Synonymgruppe
Kloputzer · Kloreiniger · Toilettenreiniger · Toilettenwächter  ●  Toilettenfrau  Hauptform · Toilettenmann  Hauptform · Abortprinzessin  ugs., weibl., scherzhaft-ironisch · Klofrau  ugs. · Klomann  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Toilettenfrau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Toilettenfrau‹ und ›Toilettefrau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Toilettenfrau‹, ›Toilettefrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geschämt aber hat sich die Toilettenfrau wegen ihres Jobs nie. [Bild, 25.01.2002]
In den folgenden fünf Jahren wurde sie beruflich immer weiter degradiert, bis zur Toilettenfrau an der Komischen Oper. [Die Welt, 27.04.2004]
Wir klönen über die bösen, wüsten Erfahrungen, die wir Toilettenfrauen ertragen müssen. [Die Zeit, 15.10.1993, Nr. 42]
Die Toilettenfrau wird mit jedem Kunden, der ihr die Groschen auf den Kuchenteller wirft, mürrischer. [Die Zeit, 05.02.1998, Nr. 7]
Er ist es schließlich auch, der ihr die Anstellung bei der Stadt verschafft, als Toilettenfrau, mehr nicht. [Die Zeit, 04.02.1980, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Toilettenfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Toilettenfrau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Toilettenbecken
Toilettenartikel
Toilettenanlage
Toilettegarnitur
Toilettefrau
Toilettengarnitur
Toilettengegenstand
Toilettenhäuschen
Toilettenpapier
Toilettenreiniger