Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Toilettenspiegel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Toilettenspiegels · Nominativ Plural: Toilettenspiegel
Nebenform Toilettespiegel · Substantiv · Genitiv Singular: Toilettespiegels · Nominativ Plural: Toilettespiegel
Worttrennung To-ilet-ten-spie-gel · Toi-let-ten-spie-gel ● To-ilet-te-spie-gel · Toi-let-te-spie-gel
Wortzerlegung Toilette Spiegel
eWDG

Bedeutung

großer Spiegel einer Frisiertoilette

Verwendungsbeispiele für ›Toilettenspiegel‹, ›Toilettespiegel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es stellt sich vor den Toilettenspiegel und schneidet sich das Haar. [Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 224]
An der Schrankwand ist ein großer Toilettenspiegel mit einem kleinen Bord, auf das man auch eine Vase stellen kann. [Die Zeit, 30.11.1962, Nr. 48]
Sie setzte sich vor den Toilettenspiegel und rieb sich das Gesicht mit Fett ein. [Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 78]
Im Toilettenspiegel sah der Mann, dass sein Kontrahent ihm ein Stück der Ohrmuschel abgebissen hatte. [Die Zeit, 14.09.2011 (online)]
Als seine Firma sich in Salzwedel (Sachsen‑Anhalt) niederließ, interessierten sich bei der Eröffnungsfeier selbst Minister der Landesregierung für Badewannen und Handtuchträger, Toilettenspiegel und Duschkabinen. [Die Zeit, 01.04.1994, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Toilettenspiegel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Toilettenspiegel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Toilettenseife
Toilettenschüssel
Toilettensachen
Toilettenreiniger
Toilettenpapier
Toilettenspruch
Toilettenspülung
Toilettentisch
Toilettenutensil
Toilettenwagen