Tollerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTol-le-rei (computergeneriert)
Wortzerlegungtollen-erei

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
(jemandes) tolles Treiben · ↗Albernheit(en) · ↗Blödelei(en) · Herumgealber · Herumgeblödel · Jux und Dollerei · Kindereien · Tollerei(en) · ↗Torheit(en) · tolles Treiben  ●  ↗Infantilität  geh. · Rumgealber(e)  ugs. · Rumgeblödel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jux Lust

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tollerei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn auch Tom (sieben) und Linda (drei) haben mit den jecken Tollereien nichts im Sinn.
Der Tagesspiegel, 03.03.2003
Jetzt sei die Zeit von oppositionellem "Jux und Tollerei" vorbei.
Die Zeit, 07.10.1999, Nr. 41
Aber für mich sind Jux und Tollerei eine religiöse Erfahrung.
Die Welt, 22.01.2000
Mit Jux und Tollerei freilich hat das nichts mehr zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.1995
Und die Gefahr, daß nur Jux und Tollerei rauskommt bei der Parlaments-Premiere?
konkret, 1981
Zitationshilfe
„Tollerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tollerei>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tollen
Tolle
Tolldreistigkeit
tolldreist
toll
Tollhaus
Tollhäusler
Tollheit
Tollität
Tollkirsche