Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tonfolge, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tonfolge · Nominativ Plural: Tonfolgen
Aussprache 
Worttrennung Ton-fol-ge
Wortzerlegung Ton1 Folge
eWDG

Bedeutung

Folge von Tönen, Melodie

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
(Ton-) Linie · Melodie · Tonfolge · Weise  ●  Melodei  poetisch, altertümelnd
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Tonfolge‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tonfolge‹.

chromatisch wiederkehrend

Verwendungsbeispiele für ›Tonfolge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Tonfolge, deren Ausdruck bei klar‑sachlicher Ausführung vergeht, hat nie einen gehabt, außer als schwindelhaften. [Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 145]
Beides erleichtert bei den häufig vorkommenden längeren Tonfolgen die Übersicht erheblich. [Albrecht, Hans: Editionstechnik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 29652]
Die bonbonfarbene Welt der elektronischen Ordnung empfängt mich mit metallischen Tonfolgen. [Die Zeit, 15.10.1998, Nr. 43]
Seit mehr als 20 Jahren habe ich diese Tonfolge nicht mehr gehört. [Die Zeit, 07.06.2013, Nr. 23]
Beim nächsten Mal pfeift er die Tonfolge, unterstützt von schwebenden Bewegungen der Hände. [Die Zeit, 26.08.1988, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Tonfolge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tonfolge>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tonfilmoperette
Tonfilmatelier
Tonfilm
Tonfigur
Tonfall
Tonform
Tonfrequenz
Tongaer
Tongaerin
Tongebilde