Tonkünstler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tonkünstlers · Nominativ Plural: Tonkünstler
Aussprache 
Worttrennung Ton-künst-ler
Wortzerlegung  Ton1 Künstler
eWDG

Bedeutung

gehoben Musiker

Typische Verbindungen zu ›Tonkünstler‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tonkünstler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tonkünstler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie regten als Komponisten andere Tonkünstler an, sich im heiter unterhaltsamen Genre zu versuchen.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.1995
Rechtschaffen sehen die Tonkünstler aus, es könnten unsere Nachbarn sein.
Die Zeit, 29.05.1987, Nr. 23
Aber die Tonkünstler haben sich angreifbar gemacht durch ihre Starrheit.
Der Tagesspiegel, 19.04.1999
Als Tonkünstler steht sein persönlicher Stil in scharfem Kontrast zu der oft einfarbig glatten modernen Spielart.
Mell, Albert: Szigeti. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 7404
Bei der heutigen italienischen Uraufführung des "Rosenkavalier" kam es nach dem zweiten Aufzug zu einer Protestkundgebung von jungen Tonkünstlern.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1911
Zitationshilfe
„Tonkünstler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tonk%C3%BCnstler>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tonkunst
Tonkruke
Tonkrug
tonkräftig
Tonkonserve
Tonlage
Tonleiter
tonlos
Tonmalerei
tonmalerisch