Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tontechnik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tontechnik · Nominativ Plural: Tontechniken
Aussprache 
Worttrennung Ton-tech-nik
Wortzerlegung Ton1 Technik
eWDG

Bedeutung

Technik der Tonaufzeichnung und Tonübertragung

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Elektroakustik · Tontechnik
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Tontechnik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß die moderne Tontechnik allerdings nicht fähig sein soll, einen Raum adäquat zu beschallen, das wollte nicht in den Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 07.05.1996]
Und für einen nagelneuen Kulturpalast mit teurer Tontechnik fehlt es an passendem Programm. [Der Spiegel, 23.02.1987]
Kennengelernt haben sich die vier Musiker an einer privaten Schule für Tontechnik, mittlerweile arbeiten alle freiberuflich in diversen Studios rund um Würzburg. [Die Zeit, 28.10.2008, Nr. 43]
Auf dem neuen Album aber verwischt die Tontechnik seine stimmlichen Grenzen. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.2000]
Tontechnik ist mein Hobby und es wäre schön, wenn ich es zum Beruf machen könnte. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1999]
Zitationshilfe
„Tontechnik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tontechnik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tontaubenschütze
Tontaubenschießen
Tontaube
Tontafel
Tonsäule
Tontechniker
Tonteller
Tonträger
Tonträgerfirma
Tonträgerindustrie