Tonwert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTon-wert
WortzerlegungTon1Wert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fotografie Abstufung von Grau in einem Schwarz-Weiß-Bild

Typische Verbindungen
computergeneriert

Farbe Kontrast Korrektur

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tonwert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ihren Arbeiten geht es um die Farbe und deren Tonwerte.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.1995
Das entstandene Bild wirkt großzügig, weist aber wenige Tonwerte auf.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9778
Das ist modern, macht schlank, am schönsten in lichten Farben gleicher Tonwerte.
Die Zeit, 24.10.1980, Nr. 44
Je nach Tiefe der druckenden Teile lassen sich die Tonwerte der Druckfarbe variieren.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 36
Wie ist es nun möglich, diese Abstufungen an feinen Tonwerten, an Farbübergängen photographisch festzuhalten?
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Zitationshilfe
„Tonwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tonwert>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tonwerk
Tonware
Tonvase
Tonus
Tonunterschied
Tonwiedergabe
Tony
Tonzeichen
Tonziegel
Tool