Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Toque, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Toque · Nominativ Plural: Toques
Aussprache 
Worttrennung To-que (computergeneriert)
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

kleiner, wie eine Kappe geformter Hut ohne Krempe für Damen

Verwendungsbeispiele für ›Toque‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Kuba kosteten die Toques 7 Pesos, 7 Dollar, später bis 70 Pesos. [Die Zeit, 09.03.1979, Nr. 11]
Der Koch mit der Toque (Haube) auf dem Kopf strahlt mit den polierten Geräten um die Wette. [Die Welt, 04.11.2000]
Nicht Toques allein, auch große Hüte, vornehmlich eine leicht geschwungene Amazonenfarm, werden aus Skunkpelz getragen. [Frankfurter Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.01.1908]
Zu Toques und zu Rändern von Schleppen wird vornehmlich dieser Pelz verarbeitet. [Frankfurter Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.01.1908]
Bernard Loiseau war alles andere als nur ein TV‑Küchendarsteller mit der Toque, der hohen Kochmütze. [Die Welt, 26.02.2003]
Zitationshilfe
„Toque“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Toque>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Topteam
Topstar
Topspin
Topspieler
Topspiel
Tor
Tor-Out
Tora
Torabschluss
Torah