Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Torflügel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Torflügels · Nominativ Plural: Torflügel
Aussprache 
Worttrennung Tor-flü-gel
Wortzerlegung Tor1 Flügel
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
beide Torflügel standen offen

Typische Verbindungen zu ›Torflügel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torflügel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Torflügel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Torflügel schlagen im Wind, sie lassen sich nicht schließen. [Die Zeit, 16.08.1991, Nr. 34]
Der potenzielle Investor für die Torflügel wollte dieses Unterfangen anfangs finanziell und organisatorisch unterstützen, sei aber jetzt von seinem Angebot zurückgetreten. [Der Tagesspiegel, 24.02.2005]
Fragen werden abgewimmelt, den Journalisten rüde die Torflügel vor der Nase zugeknallt. [Die Zeit, 08.07.1994, Nr. 28]
Ich würde es schade finden, wenn die Diskussion um die Torflügel jetzt abrupt abgebrochen würde. [Der Tagesspiegel, 18.01.2005]
In der großen Blockführerstube des gegenüberliegenden Torflügels stand bereits der Bock. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 133]
Zitationshilfe
„Torflügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torfl%C3%BCgel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torfkopp
Torfkopf
Torffeuer
Torfbrikett
Torfahrt
Torfmoor
Torfmoos
Torfmull
Torfnase
Torfolge