Torfmoor, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungTorf-moor
eWDG, 1976

Bedeutung

Moor, in dem sich Torf gebildet hat

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sumpf Wald

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torfmoor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schweden täte daher gut daran, wird erklärt, sich mit größerer Energie als bisher an die Auswertung seiner reichen Vorkommen von Ölschiefer und Torfmooren zu machen.
Die Zeit, 13.09.1951, Nr. 37
Dabei wurden sie den Angaben zufolge von einem Schneesturm überrascht und verloren in einem zugefrorenen Torfmoor die Orientierung.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1999
Bis dahin hatten die ausgedehnten Torfmoore im Einzugsgebiet der unteren Havel als Rückhaltebecken für Nährstoffe gewirkt.
Der Tagesspiegel, 22.03.2000
Er erläuterte mir Alpengletscher und Torfmoore, Treibsandsümpfe, Wattenmeere und Erdbebenspalten.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 92
Hervorgegangen durch langsame Vermoderung von Koniferen, Palmen, Laubhölzern und Torfmooren, befindet sich die B. in verschiedenen Stadien der Umwandlung.
o. A.: B. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 1688
Zitationshilfe
„Torfmoor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torfmoor>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torflügel
Torfkopp
Torfkopf
torfig
Torffeuer
Torfmoos
Torfmull
Torfnase
Torfolge
Torfrau