Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Torii

Worttrennung To-rii (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Tor vor schintoistischen Heiligtümern, das aus zwei senkrechten Holzpfeilern besteht, die durch zwei Querbalken verbunden sind

Verwendungsbeispiele für ›Torii‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gab auch keinen Grund für Frau Torii, eine Arbeit anzunehmen. [Der Tagesspiegel, 01.04.2001]
Frau Torii beschloss, wenigstens das Geld für ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. [Der Tagesspiegel, 01.04.2001]
In Japan nennt man diese Pforten Torii, dahinter ruht ein heiliger Schrein. [Die Zeit, 21.06.2010, Nr. 25]
Vor ihrer Hochzeit arbeitete die Hochschulabsolventin Frau Torii als Stewardess bei Japan Airlines. [Der Tagesspiegel, 01.04.2001]
Der japanische Ethnologe Torii ist gleichfalls geneigt Tibet als Ursprungsland dieser Tänze zu betrachten. [Rumpf, Fritz: Zur Geschichte des Theaters in Japan. In: Glaser, Curt (Hg.), Japanisches Theater, Berlin-Lankwitz: Würfel-Verl. 1930, S. 41]
Zitationshilfe
„Torii“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torii>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torhüterin
Torhüter
Torheit
Torhalle
Torgitter
Torinstinkt
Torjubel
Torjäger
Torjägerin
Torkamera