Torinstinkt

Worttrennung Tor-in-stinkt · Tor-ins-tinkt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Ballspiel, Fußball Gespür eines Spielers für eine Torchance

Typische Verbindungen zu ›Torinstinkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torinstinkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Torinstinkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich hat er Hertha bereits einige Male seinen Torinstinkt spüren lassen.
Der Tagesspiegel, 27.07.2003
Gegen dessen phänomenalen Torinstinkt kam selbst ein Brunnenmeier nicht an.
Die Welt, 03.05.2003
Doch die Kreativität und der Torinstinkt dieser Spieler fehlten dem Team.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2004
Und Gott beschenkte ihn reichlich, mit Torinstinkt, schussstarken Beinen und Sprinterqualitäten.
Die Zeit, 14.01.2002, Nr. 02
Der Stürmer hat zwar den Torinstinkt, ist aber technisch nicht reif für die Bundesliga.
Bild, 01.10.1998
Zitationshilfe
„Torinstinkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torinstinkt>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Törin
Torii
törichterweise
töricht
Torhüterin
torisch
Torjäger
Torjubel
Torkamera
Torkel