Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Torinstinkt

Worttrennung Tor-in-stinkt · Tor-ins-tinkt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Ballsport, Fußball Gespür eines Spielers für eine Torchance

Typische Verbindungen zu ›Torinstinkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torinstinkt‹.

ausgeprägt beweisen

Verwendungsbeispiele für ›Torinstinkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen dessen phänomenalen Torinstinkt kam selbst ein Brunnenmeier nicht an. [Die Welt, 03.05.2003]
Schließlich hat er Hertha bereits einige Male seinen Torinstinkt spüren lassen. [Der Tagesspiegel, 27.07.2003]
Doch die Kreativität und der Torinstinkt dieser Spieler fehlten dem Team. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2004]
Und Gott beschenkte ihn reichlich, mit Torinstinkt, schussstarken Beinen und Sprinterqualitäten. [Die Zeit, 14.01.2002, Nr. 02]
Dem Schützen bestätigte der Treffer aber wieder einen guten Torinstinkt. [Der Tagesspiegel, 30.07.2004]
Zitationshilfe
„Torinstinkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torinstinkt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torii
Torhüterin
Torhüter
Torheit
Torhalle
Torjubel
Torjäger
Torjägerin
Torkamera
Torkel