Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Torlinie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Torlinie · Nominativ Plural: Torlinien
Aussprache  [ˈtoːɐ̯liːni̯ə]
Worttrennung Tor-li-nie
Wortzerlegung Tor1 Linie
Wortbildung  mit ›Torlinie‹ als Erstglied: Torlinientechnik · Torlinientechnologie
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Mannschaftssport ein Spielfeld an seinen beiden kürzeren Seiten begrenzende oder in der Nähe der jeweiligen Enden des Spielfeldes befindliche Linie, auf der eines der beiden Tore steht
siehe auch Torauslinie
Beispiele:
Das den Sieg sicherstellende 4:2 ins leere Tor markierte der Berner [Eishockeyspieler Roman Josi] in der vorletzten Minute mit einem präzisen Schuss von hinter der eigenen Torlinie – also über das gesamte Spielfeld. [Luzerner Zeitung, 18.12.2019]
Der ausgewechselte Spieler muss das Spielfeld an der nächstgelegenen Linie, egal ob Seitenaus‑ oder Torlinie, verlassen. Bislang wurden Auswechselungen auf der Trainerseite auf Höhe der Mittellinie vorgenommen. [Kieler Nachrichten, 09.07.2019]
Ein Meisterstück gelang Andreas M[…] bei einem Freistoß fast von der Torlinie in Nähe der rechten Eckfahne aus: […] [er] traf direkt zum 2:3‑Endstand […]. [Thüringer Allgemeine, 14.04.2014]
In den offiziellen DFB‑Regeln heißt es: In der Mitte der beiden Torlinien befindet sich jeweils ein Tor. [Rhein-Zeitung, 29.10.2011]
Die Länge der Seitenlinien muss in jedem Falle die Länge der Torlinien übertreffen. [Frankfurter Rundschau, 16.06.2006]
Bei der Strafecke müssen alle verteidigenden Spieler auf der Torlinie verharren, bis die Hockeykugel den Schläger des Hereingebenden verlassen hat. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.08.2005]
Gespielt wird [Rugby] auf einem Fußballfeld, wobei hinter den Torlinien die Malfelder liegen. Ziel ist es nun, den Ball mit der Hand im gegnerischen Malfeld abzulegen. [Leipziger Volkszeitung, 09.10.1999]
2.
Mannschaftssport Teil der Torlinie (1), der sich zwischen den Pfosten eines Tores befindet und den das Spielgerät zum Erzielen eines Treffers überqueren muss
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die eigene, gegnerische Torlinie
als Akkusativobjekt: [der Ball] passiert, überquert, überschreitet die Torlinie
in Präpositionalgruppe/-objekt: jmd. klärt, rettet auf der Torlinie; jmd. kratzt [den Ball] von der Torlinie; jmd. wehrt [den Ball, Schuss] vor der Torlinie ab; jmd. befördert, bugsiert [den Ball] über die Torlinie; Handspiel auf der Torlinie
Beispiele:
Beim Wurf von Daniel D[…] blieb der Ball auf der Torlinie liegen. [Thüringer Allgemeine, 08.02.2021]
Bei Elfmetern müssen die Schlussmänner […] darauf achten, dass sie beim Schuss einen Fuß auf oder über der Torlinie platziert haben. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2019]
Mit einer Glanzparade lenkte Gästetorwart Florian S[…] den Ball an die Querlatte, von wo aus er die Torlinie berührte, sie aber wohl nicht im vollen Umfang überschritt. [Rhein-Zeitung, 18.03.2019]
Es gibt diese Momente in einem Eishockeyspiel, in denen man das Gefühl bekommt, dass der Puck an diesem Abend offenbar dem Wunsch des Keepers entspricht und nicht zwischen den Pfosten die Torlinie überschreiten möchte. [Rhein-Zeitung, 05.12.2016]
Nach einer Flanke von Lukas Schmitz drückte [Daniel] Buballa den Ball bei einem Rettungsversuch unhaltbar für Keeper Robin Himmelmann mit der Brust über die Torlinie. [Der Spiegel, 20.11.2016 (online)]
Latte und Pfosten touchierte der Ball, ehe er hinter der Torlinie aufsprang und ins Spielfeld zurückprallte – erstmals musste die im Sommer 2015 eingeführte Torlinientechnologie »Hawk Eye« [computergestütztes System zur Ballverfolgung] über einen Treffer entscheiden. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.2016]
Der Puck hatte, obwohl schon Beute des Torhüters, gemeinsam mit dem Körper des vermeintlichen Retters die Torlinie überquert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.03.2005]
Phrasem:
die verlängerte Torlinie (= Fortsetzung der Torlinie außerhalb der Torpfosten)
Beispiele:
Wenig später […] klärte Florian S[…] mit letztem Einsatz an der verlängerten Torlinie. [Landshuter Zeitung, 03.05.2019]
»[…] In unserer Kabine macht sicher niemand den Fehler, nach zwei Siegen vorschnelle Schlüsse zu ziehen«, meinte Eric B[…], dem für den Pass vors Tor von hinter der verlängerten Torlinie das siegbringende 3:2 gutgeschrieben wurde. [Bote der Urschweiz, 10.04.2017]
Valentin Kopp schlenzte den Puck aus eigentlich unmöglicher Position hinter der verlängerten Torlinie an den Rücken von Keeper Josef Mayer, von dort hüpfte die Hartgummischeibe zum 1:0 […] ins Netz. [Landshuter Zeitung, 27.12.2016]
Dank Fernsehbildern, die jeden Winkel erfassen, sahen Millionen, dass der Engländer [John] Terry den Ball hinter der Torlinie wegschlug. Doch die Spielleitung sah das anders, also auch der Assistent, der neu als Hilfe hinter der verlängerten Torlinie positioniert ist. [Neue Zürcher Zeitung, 21.06.2012]
Ein eher harmloser Ball schien schon die verlängerte Torlinie neben dem Altenburger Tor zu überspringen, hatte jedoch so einen Drall, dass er zurück ins Spielfeld drehte. [Leipziger Volkszeitung, 16.09.2010]
Bei Verstößen der verteidigenden Mannschaft [im Feldhockey] darf ein Angreifer den Ball vom hinteren Feldrand (der verlängerten Torlinie) ungehindert einem Mitspieler am Schußkreis (Entfernung vom Tor: 14,63 Meter) zuspielen. [Der Spiegel, 29.12.1969]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Torlinie‹ (berechnet)

Höhe berühren eigen eilen gegnerisch passieren ueberquert verlängert Überqueren Überschreiten Überwachung überqueren überschreiten überwachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torlinie‹.

Zitationshilfe
„Torlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torlinie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torleute
Torlauf
Torlatte
Torkret
Torkreis
Torlinientechnik
Torlinientechnologie
Torläufer
Tormann
Tormöglichkeit