Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tormöglichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tormöglichkeit · Nominativ Plural: Tormöglichkeiten
Worttrennung Tor-mög-lich-keit
Wortzerlegung Tor1 Möglichkeit
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Ballsport, Mannschaftssport, häufig Fußball Synonym zu Torchance, Torgelegenheit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine gute, klare, die einzige, erste Tormöglichkeit; nennenswerte, zahlreiche Tormöglichkeiten
als Akkusativobjekt: eine Tormöglichkeit besitzen, erarbeiten, erspielen, vergeben
Beispiele:
Wir erspielen uns viele Tormöglichkeiten und erzielen viele Tore. […] Darüber hinaus ist auf dem Platz klar zu erkennen, wie wir Fußball spielen wollen, was mich als Trainer besonders freut. [Neue Westfälische, 24.11.2020]
Der TSV hatte eine Tormöglichkeit durch Agonit Buleshkaj, welche der Palzinger Torhüter vereiteln konnte. [Landshuter Zeitung, 03.10.2018]
Nach dem Seitenwechsel dominierte der Gast, verpasste aber die ein und andere Tormöglichkeit. [Aachener Zeitung, 25.11.2013]
Die heimischen Sportfreunde ließen hinten kaum eine Torchance zu, während sie sich durch ansehnlichen Kombinationsfußball viele Tormöglichkeiten erarbeiteten. [Neue Westfälische, 24.06.2008]
Mehrere gute Tormöglichkeiten des EVR scheiterten auch daran, dass sich bei dem stumpfen Eis der Puck hochstellte und es so den Spielern schwer machte die Chancen zu nutzen. [Südkurier, 07.10.2002]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Tormöglichkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tormöglichkeit‹.

Zitationshilfe
„Tormöglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torm%C3%B6glichkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tormann
Torläufer
Torlinientechnologie
Torlinientechnik
Torlinie
Tornado
Tornetz
Tornische
Tornister
Tornisterklappe