Torschlusspanik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Tor-schluss-pa-nik
Wortzerlegung TorschlussPanik
Ungültige Schreibung Torschlußpanik
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

Angst, eine wichtige Angelegenheit nicht mehr oder zu spät zu erledigen
Beispiele:
bei ihm brach eine Torschlusspanik aus
er war immer noch nicht fertig und geriet in Torschlusspanik

Thesaurus

Synonymgruppe
Angst, zu spät zu kommen · Angst, zu spät zu sein · Keiner will der letzte sein. · nicht der letzte sein wollen  ●  Torschlusspanik  Hauptform, fig.
Assoziationen
  • (gerade) noch rechtzeitig · im allerletzten Moment · soeben noch · unmittelbar vor Fristablauf  ●  ↗kurz vor Toresschluss  fig. · als es beinahe schon zu spät war (... doch noch)  ugs. · auf den letzten Peng  ugs. · auf den letzten Pfiff  ugs. · eigentlich schon verpasst (haben), aber  ugs. · ↗in letzter Minute  ugs. · ↗in letzter Sekunde  ugs. · ↗kurz vor knapp  ugs. · mit hängender Zunge  ugs., fig. · so grade eben noch  ugs. · so grade noch die Kurve gekriegt  ugs., fig. · um Haaresbreite doch noch geschafft  ugs. · um Haaresbreite fast noch verpasst  ugs.
  • (die) Zeit drängt · ↗(es ist) allerhöchste Zeit · (es ist) an der Zeit · (es ist) fünf vor zwölf · bedrohlich nahekommen (Termin) · ↗brandeilig · ↗dringend · ↗eilig · es bleibt wenig Zeit · in engem Zeitrahmen zu erledigen · ↗pressant · ↗vordringlich · ↗vorrangig  ●  (es ist) 5 vor 12  fig. · (es ist) Eile geboten  geh. · ↗(es ist) allerhöchste Eisenbahn  ugs. · ↗höchste Eisenbahn  ugs. · ↗höchste Zeit  ugs. · ↗zeitkritisch  fachspr., Jargon
  • Abgabetermin · ↗Ablieferungstermin · Fristende · ↗Stichtag · ↗Ultimo · letzter Termin  ●  ↗(letzte) Frist  Hauptform · ↗Deadline  engl. · Zeitschranke  fachspr., technisch
  • nichts geht mehr (Roulette)  ●  ↗rien ne va plus  franz.
  • (jemandem) bleibt nicht mehr viel Zeit · (jemandem) bleibt wenig Zeit (bis) · (sich) beeilen müssen · keine Zeit zu verlieren haben · keine Zeit zu verschenken haben · nicht mehr viel Zeit haben  ●  (sich) ranhalten (müssen)  ugs., regional
  • das Aus bedeuten (für)  ●  ↗das Spiel ist aus  fig. · (der) Ofen ist aus  ugs., fig. · Aus die Maus!  ugs. · da ist nichts mehr zu machen  ugs. · das ist das Aus  ugs. · das war's dann  ugs. · das war's dann wohl (für)  ugs. · der Spuk ist vorbei  ugs., abwertend · die Sache ist gelaufen  ugs. · es hat (mit etwas) ein Ende  geh. · es ist vorbei (für)  ugs.
  • (zeitlich) knapp · im letzten Augenblick · im letzten Moment  ●  in der letzten Sekunde  auch figurativ · ↗in letzter Sekunde  auch figurativ · ↗auf den letzten Drücker  ugs. · ↗kurz vor knapp  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Torschlusspanik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torschlusspanik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Torschlusspanik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist mir schon bewusst, aber Torschlusspanik kriege ich deswegen nicht.
Die Welt, 06.01.2003
Vielleicht war an diesem Abend in Hamburg auch bei mir etwas Torschlußpanik dabei.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 290
Ausgerechnet bei ihm bricht kurz vor Ende der Legislaturperiode Torschlußpanik aus.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1998
So wird er von der männlichen Entsprechung zur Torschlußpanik erfaßt.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 69
Thatcher befindet sich Ende Januar offensichtlich in einer gewissen Torschlußpanik.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 209
Zitationshilfe
„Torschlusspanik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torschlusspanik>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torschluss
Torsäule
Torrichter
torrentikol
Torrente
Torschuss
Torschütze
Torschützenkönig
Torschützenliste
Torschwelle