Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Torschlusspanik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Tor-schluss-pa-nik
Wortzerlegung Torschluss Panik
Ungültige Schreibung Torschlußpanik
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

Angst, eine wichtige Angelegenheit nicht mehr oder zu spät zu erledigen
Beispiele:
bei ihm brach eine Torschlusspanik aus
er war immer noch nicht fertig und geriet in Torschlusspanik

Thesaurus

Synonymgruppe
Angst, zu spät zu kommen · Angst, zu spät zu sein · Keiner will der letzte sein. · nicht der letzte sein wollen  ●  Torschlusspanik  Hauptform, fig.
Assoziationen
  • (gerade) noch rechtzeitig · im allerletzten Moment · soeben noch · unmittelbar vor Fristablauf  ●  kurz vor Toresschluss  fig. · als es beinahe schon zu spät war (... doch noch)  ugs. · auf den letzten Peng  ugs. · auf den letzten Pfiff  ugs. · eigentlich schon verpasst (haben), aber  ugs. · in letzter Minute  ugs. · in letzter Sekunde  ugs. · kurz vor knapp  ugs. · mit hängender Zunge  ugs., fig. · so grade eben noch  ugs. · so grade noch die Kurve gekriegt  ugs., fig. · um Haaresbreite doch noch geschafft  ugs. · um Haaresbreite fast noch verpasst  ugs.
  • (die) Zeit drängt · (es ist) allerhöchste Zeit · (es ist) an der Zeit · (es ist) fünf vor zwölf · bedrohlich nahekommen (Termin) · brandeilig · dringend · eilig · es bleibt wenig Zeit · in engem Zeitrahmen zu erledigen · pressant · vordringlich · vorrangig  ●  (es ist) 5 vor 12  fig. · (es ist) Eile geboten  geh. · (es ist) allerhöchste Eisenbahn  ugs. · höchste Eisenbahn  ugs. · höchste Zeit  ugs. · zeitkritisch  fachspr., Jargon
  • Abgabetermin · Ablieferungstermin · Fristende · Stichtag · Ultimo · letzter Termin  ●  (letzte) Frist  Hauptform · Deadline  engl. · Zeitschranke  fachspr., technisch
  • nichts geht mehr (Roulette)  ●  rien ne va plus  franz.
  • (jemandem) bleibt nicht mehr viel Zeit · (jemandem) bleibt wenig Zeit (bis) · (sich) beeilen müssen · keine Zeit zu verlieren haben · keine Zeit zu verschenken haben · nicht mehr viel Zeit haben  ●  (sich) ranhalten (müssen)  ugs., regional
  • das Aus bedeuten (für)  ●  das Spiel ist aus  fig. · (der) Ofen ist aus  ugs., fig. · Aus die Maus!  ugs. · da ist nichts mehr zu machen  ugs. · das ist das Aus  ugs. · das war's dann  ugs. · das war's dann wohl (für)  ugs. · der Spuk ist vorbei  ugs., abwertend · die Sache ist gelaufen  ugs. · es hat (mit etwas) ein Ende  geh. · es ist vorbei (für)  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Torschlusspanik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist mir schon bewusst, aber Torschlusspanik kriege ich deswegen nicht. [Die Welt, 06.01.2003]
Vielleicht war an diesem Abend in Hamburg auch bei mir etwas Torschlußpanik dabei. [Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 290]
Die Bereitschaft zur Promiskuität trägt fast schon Züge einer Torschlusspanik. [Die Zeit, 30.08.1999, Nr. 35]
Es gibt auch ein Stück Torschlußpanik, die Sorge, daß etwas passieren könnte. [Die Zeit, 01.09.1989, Nr. 36]
So etwas wie Torschlußpanik ist ausgebrochen, jeder will in den Topf langen, der ihm nur für kurze Zeit hingehalten wird. [Die Zeit, 16.07.1982, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Torschlusspanik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torschlusspanik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Torschluss
Torrichter
Torrente
Torraumlinie
Torraum
Torschuss
Torschwelle
Torschütze
Torschützenkönig
Torschützenliste