Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tortenschachtel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tortenschachtel · Nominativ Plural: Tortenschachteln
Worttrennung Tor-ten-schach-tel
Wortzerlegung Torte Schachtel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(quadratische) Pappschachtel, in der eine Torte transportiert werden kann

Verwendungsbeispiele für ›Tortenschachtel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist klar, daß die Oberfläche einer sehr langen schmalen Stange recht groß ist, ebenso aber auch die einer sehr breiten niedrigen Tortenschachtel. [Kracke, Helmut: Aus eins mach zehn und zehn ist keins, Tübingen: Wunderlich Verl. Leins 1968, S. 196]
Mit diesen Worten drückte er mir die Tortenschachtel in die Hand. [Die Zeit, 29.07.1994, Nr. 31]
Mit einer großangelegten Anzeigenkampagne will die Air France den Flughafen Roissy, der einer futuristischen Tortenschachtel gleicht, populärer machen. [Die Zeit, 28.11.1975, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Tortenschachtel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tortenschachtel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tortenrezept
Tortenplatte
Tortenheber
Tortenguss
Tortenfüllung
Tortenschaufel
Tortenschlacht
Tortenschnitte
Tortenspritze
Tortenstück