Tortilla, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tortilla · Nominativ Plural: Tortillas
Aussprache
WorttrennungTor-til-la
HerkunftSpanisch
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
in Lateinamerika   aus Maismehl hergestelltes Fladenbrot
Beispiele:
Auch wenn sie in Mexiko genauso heißt, ist die mexikanische Tortilla keine Eierspeise, sondern eher ein Brotfladen. [Bild am Sonntag, 20.06.2010, Nr. 25]
Tortilla ist das Nationalgericht der Mexikaner. Ob Arm oder Reich, der gebackene Maisbrei kommt nahezu überall täglich auf den Tisch. Die Ureinwohner des Landes kannten das Getreide schon seit dem 4. Jahrtausend vor Christus, sein Anbau entwickelte sich im Laufe der Zeit zu ihrer Lebensgrundlage. [Welt am Sonntag, 04.01.2015, Nr. 1]
Die Frauen der Kooperative [in Nicaragua] servieren aus großen Plastikeimern das Mittagessen: Reis, Bohnen, Avocados, Fleischbällchen und frittierte Bananen, dazu Tortillas. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.2011]
Mexikanische Kinder mit Bauchläden belagern die Zugtüren, um Tamales, Burritos und belegte Tortillas an eine Gruppe von Rucksacktouristen zu verkaufen. [Die Zeit, 19.12.1997, Nr. 52]
Der Preis für Tortillas, Maisfladen, die ein Grundnahrungsmittel der armen Mexikaner sind, schoß von 1982 bis 1986 um über 400 Prozent nach oben. [Der Spiegel, 13.06.1988]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: gefüllte Tortillas
2.
in Spanien
Synonym zu Omelette
Beispiele:
Als schlichtes Kartoffel-Omelette lässt sich spanische Tortilla endlos variieren. Mit Stockfisch, würziger Chorizo, mit Gemüse, Kräutern oder, wennʼs denn sein muss, sogar mit Trüffeln. [Süddeutsche Zeitung, 19.11.2016]
Eine Tortilla ist eigentlich nichts anderes als ein Omelett, aber eben auf Spanisch. Und das heißt, neben Eiern kommen hier auch noch Kartoffeln und Zwiebeln in die Pfanne. Die gibt dem spanischen Nationalgericht dann auch die typisch runde Form. [Bild am Sonntag, 20.06.2010, Nr. 25]
»Die Küche Spaniens« ist gleichermaßen ein Rezept- wie auch Reisebuch: […] Unter den rund 120 bebilderten Rezepten finden sich weltbekannte Klassiker wie Tortilla, Paella oder Gazpacho[…]. [Der Standard, 08.11.2009]
In Spanien gibt es so viele Rezepte für Tortillas wie in Italien für Risotti. Zum Frühstück enthält die Tortilla oft nur Kartoffeln, wird nach dem Stocken gestürzt und wie ein flacher Kuchen in Stücke geschnitten. [Welt am Sonntag, 08.04.2007, Nr. 14]
Um zwei schwillt der Autolärm [in Madrid] an – wer immer kann, fährt zum Mittagessen nach Haus. Aus Küchenfenstern dringt das rhythmische Schlagen von Eiern für die unentbehrliche Tortilla, bald darauf legt sich eine gnädige Stille über die ausgestorbene Stadt [wegen der Siesta] […] [die tageszeitung, 13.07.1992]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: die spanische Tortilla

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bohne Ei Kartoffel backen essen gefüllt mexikanisch servieren spanisch wickeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tortilla‹.

Zitationshilfe
„Tortilla“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tortilla>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tortenstück
Tortenspritze
Tortenschnitte
Tortenschaufel
Tortenschachtel
Tortur
Torturm
Torus
Torverhältnis
Torvorlage