Torturm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTor-turm (computergeneriert)
WortzerlegungTor1Turm
eWDG, 1976

Bedeutung

Turm mit einem Tor
Beispiel:
der Torturm der Burg

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mauer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Torturm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der neue Torturm ist nicht rechtzeitig zur Stadtplatz-Einweihung fertig geworden.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1999
Über einen mäßig steilen Pfad gelange ich zum Schloß, gehe durch den Torturm in den Hof.
Die Zeit, 09.06.1989, Nr. 24
Der als Gastflügel bestimmte Teil mit Torturm in der Mittelachse wurde 1662 voll.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16732
Sphinxalleen führen auf Tortürme (Pylone) zu, die von Flaggenmasten überragt werden.
Geyer, H.-G.: Kunst. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 34107
Aus allen Häusern, von Giebeln und Tortürmen und von den Uferanlagen der Langen Brücke, desgleichen von den Ausflugdampfern vor der Krantorruine zogen sie sich zurück.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 419
Zitationshilfe
„Torturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Torturm>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tortur
Tortilla
Tortenstück
Tortenspritze
Tortenschnitte
Torus
Torverhältnis
Torvorlage
Torwache
Torwächter