Totalitarismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Totalitarismus · Nominativ Plural: Totalitarismen
Aussprache 
Worttrennung To-ta-li-ta-ris-mus
Wortbildung  mit ›Totalitarismus‹ als Erstglied: ↗Totalitarismusforschung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Politik, abwertend totalitäres System; totalitäre Machtausübung

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Totalitarismus · antidemokratisches System · totalitäres Regime
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Antonyme
  • Totalitarismus

Typische Verbindungen zu ›Totalitarismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Totalitarismus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Totalitarismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber statt ihn zu erforschen, betreibt es ihn, den Totalitarismus.
Die Welt, 14.01.2000
Schließlich hat auch der zweite deutsche Totalitarismus nach dem Ruhm der Stadt gegriffen.
Der Tagesspiegel, 23.11.1998
Wie wir gezeigt haben, ist erst gegen Ende der zwanziger Jahre die Wendung zum echten Totalitarismus eingetreten.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 258
Denn die Identität dieses Staates gehe mit dem Totalitarismus zugrunde.
Nr. 164: Gespräch Kohl mit Skubiszewski vom 7. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 24526
Auch der außerdeutsche P. in Europa war zur Auseinandersetzung mit dem Totalitarismus gezwungen.
Ratzinger, J.: Protestantismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10610
Zitationshilfe
„Totalitarismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Totalitarismus>, abgerufen am 04.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
totalitär
Totalisierung
totalisieren
Totalisator
Totalerhebung
Totalitarismusforschung
Totalitarismustheorie
totalitaristisch
Totalität
Totalitätsanspruch