Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tote, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Toten · Nominativ Plural: Tote(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Toten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Tote.
Aussprache 
Worttrennung To-te
Grundformtot
Wortbildung  mit ›Tote‹ als Erstglied: Totenacker · Totenamt · Totenangst · Totenantlitz · Totenbahre · Totenbarke · Totenbaum · Totenbeschwörer · Totenbeschwörung · Totenbestattung · Totenbett · Totenblume · Totenblässe · Totenbrett · Totenbuch · Totenehrung · Totenfeier · Totenfest · Totenflaute · Totenfleck · Totenfrau · Totengabe · Totengedenken · Totengedächtnis · Totengefolge · Totengeleit · Totengeläut · Totengeläute · Totengericht · Totengerippe · Totengesang · Totengespräch · Totengewand · Totenglocke · Totengruft · Totengräber · Totenhalle · Totenhand · Totenhaus · Totenhemd · Totenkammer · Totenkerze · Totenkiste · Totenklage · Totenkopf · Totenkrone · Totenkult · Totenlade · Totenlager · Totenlaken · Totenmahl · Totenmaske · Totenmesse · Totenoffizium · Totenopfer · Totenreich · Totenruhe · Totenschein · Totenschlaf · Totenschlummer · Totenschrein · Totenschädel · Totensonntag · Totenstadt · Totenstarre · Totenstille · Totentanz · Totentempel · Totentrompete · Totentuch · Totenuhr · Totenverbrennung · Totenverehrung · Totenvogel · Totenwache · Totenwacht · Totenwurm · Totenzahl · Totenzettel · Totenzimmer · Totenzug · totenblass · totenbleich · toteneinsam · totenfahl · totenhaft · totenstarr · totenstill · totenähnlich
 ·  mit ›Tote‹ als Letztglied: Alkoholtote · Badetote · Drogentote · Gastote · Krebstote · Kriegstote · Rauschgifttote · Scheintote · Unfalltote · Verkehrstote
eWDG

Bedeutung

Mensch, der gestorben ist
entsprechend der Bedeutung von tot (1)
Beispiele:
bei dem Verkehrsunfall gab es zwei Tote
einen Toten (= Verstorbenen) aufbahren, bestatten
gehobender Toten gedenken
gehobendie Hinterbliebenen trauerten um den teuren Toten
er schlief wie ein Toter (= ganz fest)
das Reich der Toten (= Unterwelt, Totenreich)
Die Toten bleiben jung [ SeghersDie TotenTitel]
bildlich
Beispiele:
das ist ja ein Lärm, um Tote zu erwecken (= das ist ja ein wüster Lärm)
gehoben, verhüllendlass die Toten ruhen! (= sprich nichts Nachteiliges über die Toten!)
scherzhaft»Sie müssen mir von Ihrem Urlaub erzählen, lieber Freund! Also wieder glücklich von den Toten auferstanden (= glücklich zurückgekehrt) [ Kellerm.Totentanz28]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Opfer · Todesopfer · Tote
Assoziationen
  • Opferforschung · Viktimologie
  • (die) Königin der Herzen · Diana Frances Spencer · Diana Spencer · Lady D. · Lady Di · Lady Diana · Prinzessin Diana

Typische Verbindungen zu ›Tote‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tote‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tote‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gelang aber, dies ohne einen einzigen Toten zu erreichen. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 – 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 429]
Uralt ist daher auch der Brauch seefahrender Völker, ihre Toten ins Meer zu versenken. [P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12]
Es wird vielleicht nur von ihm dann abhängen, einen Toten zu beseelen. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 390]
Und der Tote schien gerade, indem er begraben wurde, gut verpuppt zu sein. [Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 199]
Ich bitte, sich zum ehrenden Andenken der Bremischen Toten von den Sitzen zu erheben. [o. A.: Amtseinführung des Reichsstatthalters Carl Röver in Bremen, 13.05.1933]
Zitationshilfe
„Tote“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tote>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Totalvision
Totalverweigerer
Totalverlust
Totalsynthese
Totalschaden
Toteis
Totem
Totemismus
Totempfahl
Totemtier