Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Totenkopfschwärmer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Totenkopfschwärmers · Nominativ Plural: Totenkopfschwärmer
Worttrennung To-ten-kopf-schwär-mer
Wortzerlegung Totenkopf Schwärmer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

großer Schmetterling mit einer einem Totenkopf ähnlichen Zeichnung auf dem Rücken

Verwendungsbeispiele für ›Totenkopfschwärmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angermünde – Der seltene Nachtschmetterling Totenkopfschwärmer ist erstmals seit vielen Jahren wieder in Brandenburg gesichtet worden. [Bild, 14.08.2004]
Zitationshilfe
„Totenkopfschwärmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Totenkopfschw%C3%A4rmer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Totenkopf
Totenklage
Totenkiste
Totenkerze
Totenkammer
Totenkopfäffchen
Totenkrone
Totenkult
Totenlade
Totenlager